Donnerstag, 25. Januar 2018

Sizilianisch angehauchter Blumenkohl, geröstet

Zurzeit gibt's schöne Blumenkohlköpfe zu kaufen! Ich mag Blumenkohl zwischendurch ganz gerne, am liebsten indisch angehaucht, als Curry.

Weil das langweilig wird und ich vor ein paar Tagen wieder wenig Zeit, aber Appetit auf frisches Gemüse hatte, habe ich die Rezeptverwaltung angeworfen und geschaut, was sich unter Blumenkohl im Rezepttitel alles findet.

Sizilianisch angehauchter Blumenkohl

Relativ schnell bin ich bei Katia gelandet, die früher viele schnelle aber auch klassisch französische Rezepte gebloggt hat. Den Blog Bolli's Kitchen gibt es noch, aber genau wie meiner ist nicht mehr so viel los wie früher.

2012 hatte ich mir ein Rezept abgespeichert, das mir gefiel: Gerösteter Blumenkohl auf Sizilianische Art.

Sizilianisch kamen mir die Zutaten wirklich vor, ein wenig erinnern sie mich an meinen Sommer-Klassiker Caponata, da sind auch Kapern und Rosinen drin.

Die reine Zubereitungszeit geht total schnell; man macht den Blumenkohl klein, mischt die anderen Zutaten und gibt alles zusammen mit einem guten Olivenöl auf ein Blech oder, wie ich, in eine feuerfeste Form und in den Backofen.

Sizilianisch angehauchter Blumenkohl - Zubereitung

Während der Blumenkohl röstet, kann man etwas anderes machen oder die Küche aufräumen. Also ideal für eine schnelle Mittagspause. Und wie man dieses Rezepte salat-tauglich zum Mitnehmen macht, steht unten im Rezept.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Sizilianisch angehauchter Blumenkohl
Kategorien: Gemüse, Gebacken, Blumenkohl, Italien, Schnell
Menge: 1 Rezept

Zutaten

1Blumenkohl
1/2Zitrone
EinigeSardellen (aus dem Glas)
2-3Teel.Kapern (in Salz eingelegte)
1-2Essl.Pinienkerne
2-3Teel.Sultaninen
Schwarzer Pfeffer
Chili oder Peperoni; frisch oder getrocknet
ReichlichOlivenöl

Quelle

nach http://www.bolliskitchen.com/2012/03/chou-fleur-au-
four-la-sicilienne.html
Erfasst *RK* 25.01.2018 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze oder 200°C Umluft vorheizen.

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und die größeren Stücke klein schneiden. Die Zitronenhälfte in Scheiben schneiden. Die Sardellen je nach Lust und Laune etwas zerkleinern. Sardellen, Kapern, Pinienkerne, Sultaninen und Gewürze mischen.

Alle Zutaten in backofengeeignete Form oder auf ein Blech geben. Das Olivenöl darüber geben und durch mischen.

Im Backofen ca. 20 Minuten garen, zwischendurch mal umrühren.

Der Sizilianische Blumenkohl schmeckt super als Hauptgericht (evtl. mit einem Stück Brot dazu) oder auch als Beilage zu Fisch oder Fleisch. Wer mag, lässt ihn abkühlen, gibt etwas Zitronensaft oder Weinessig dazu und hat so einen Salat.
=====

Kommentare:

  1. Ist hier gerade die grossen Blumenkohl-Lust ausgebrochen? ;-) Eben schon bei der Kochpoetin ein cremiges Süppchen, nun bei dir der sizialinische Röstkohl, ich kann mich gerade nicht entscheiden, welchen ich zuerst ausprobieren möchte. Vielleicht mache ich ein Blumenkohl-Menu? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, gibt's gerade überall Blumenkohl?! Er hat zurzeit Saison, da sollte man zuschlagen.
      Suppe klingt auch gut! Oder ein Menü... Wobei ich da echt auf Dein Dessert gespannt bin! ;-)

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    dein Blumenkohlsalat klingt mal richtig lecker - ich mag Sardellen und Kapern. Die geben ihm bestimmt eine sehr interessante Note.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Hahaha, auch heute noch steht bei Bolli "20°C"...
    Gut, dass ich noch einmal hier nachgesehen habe.

    AntwortenLöschen