Montag, 15. Januar 2018

Räucherlachs mit Avocado

Zurzeit nehme ich wieder öfter einige der vielen Kochbücher, die im Regal stehen, in die Hand und schmökere darin. Viele enthalten gute Rezepte und Ideen, was ja im Normalfall auch der Auslöser für den Kauf war. ;-)

Vor lauter Internet und Außer-Haus-Essen vergesse ich manchmal das naheliegende. Auf der anderen Seite lasse ich mich beim Einkaufen meist davon leiten, das zu kaufen, was gerade frisch und knackig aussieht und worauf ich Lust habe. Ich habe also Zutaten und versuche, damit Rezepte zu finden oder zu improvisieren.

Räucherlachs mit Avocado

Wenn man in einem Kochbuch ein Rezept sieht, ist es ja anders herum: Man kauft die nicht im Vorrat befindlichen Zutaten ein und kocht dann. Meist scheitert das bei mir daran, dass ich spontan doch wieder auf was anderes Lust habe, dass mein Mitkoch nicht möchte, was ich ausgesucht habe und wofür die Zutaten da sind und was anderes kocht, dass ich vergesse, was ich eigentlich kochen wollte, oder dass ich spontan doch nicht daheim bin. Klassisches Dilemma: Plan und Leben! ;-)

Da trifft es sich gut, wenn man beim Schmökern in Kochbüchern zumindest ansatzweise Rezepte findet, von denen man einen Großteil der Zutaten im Haus hat. So war es am Samstag, als ich ein Rezept für Räucherlachs mit Avocado in einem Taschenbuch fand, das ich mir erst vor ein paar Wochen gekauft hatte. Es heißt fresh+easy, verspricht unkomplizierte Gerichte für entspannten Genuss und ist von einer australischen Köchin und Food-Autorin.

Das Originalrezept enthält Zucchini und Brunnenkresse. Beides hatte ich nicht. Aber mit dem Lachs und der Avocado sieht es auch gut aus. Und die Vinaigrette war eine Wucht!

Räucherlachs mit Avocado

Hier mein Tablett mit der Vinaigrette noch separat, auf dem Weg zum Tisch. Eigentlich wollte ich Koriander drauf packen, allerdings war der schon hinüber. Und ich war zu faul, um im Garten nach frischen Kräutern zu suchen. Ein wenig frisches Grün schadet sicher nicht, aber ich fand die Kapern und die Rosinen dazu auch gut.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Räucherlachs mit Avocado
Kategorien: Vorspeise, Kalt, Lachs, Winter
Menge: 2 Personen als Imbiss oder leichtes Mittagessen

Zutaten

2Teel.Rosinen
1SchussKochendes Wasser
2Teel.Kapern (in Salz)
EtwasZitronenzeste (oder Limettenzeste)
1Essl.Limettensaft; frisch gepresst (oder Zitronensaft)
3Essl.Olivenöl
Pfeffer, Chili
150GrammRäucherlachs; in dünnen Scheiben
1klein.Avocado

Quelle

nach einer Idee von Michele Cranston, Buch fresh+easy,
und doch wieder ziemlich anders
Erfasst *RK* 14.01.2018 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rosinen in ein kleines Schüsselchen geben und mit kochendem Wasser übergießen.

Die Kapern kurz unter fließendem Wasser abwaschen (sonst sind sie zu salzig). Kapern, Zeste, Zitrussaft in ein weiteres Schüsselchen geben und mit Olivenöl sowie Pfeffer und Chili gut verrühren. Die Rosinen klein schneiden und ebenfalls zufügen. Je nach Konsistenz und Süße der Vinaigrette evtl. etwas vom Einweichwasser der Rosinen unterrühren.

Die Lachsscheiben auf einem Teller verteilen. Die Avocado der Länge nach halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch (mit Hilfe eines Esslöffels) auf ein Schneidbrett legen. Die Avocado in Scheiben schneiden und auf bzw. neben den Lachsscheiben anrichten.

Die Rosinen-Kapern-Zitrus-Vinaigrette darüber verteilen und servieren.

Dazu passt z.B. etwas Ciabatta.
=====

Was die Art des Essens angeht, kann man natürlich auch variieren.

Räucherlachs mit Avocado auf CiabattaHier eine kleine Portion, die ich auf eine Scheibe Ciabatta gepackt habe. Mit zwei Hapsen ist das im Mund.

Alternativ kann man natürlich auch die weiche Avocado aufs Brot schmieren und den Lachs drüber legen und hat dann ein relativ normales belegtes Brot, dem man mit der Vinaigrette etwas Pfiff verleihen kann.


Kommentare:

  1. Hallo Barbara,

    ein wirklich leichtes Essen. Gefällt mir gut. Außer die Kapern. Die mag ich nicht.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.
    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      die Kapern kannst Du auch weglassen. :-)
      Kapern sind echt so eine Geschmackssache. Ich kenne viele, die die nicht mögen.
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
  2. Hallo Barbara,
    das haette ich jetzt sofort auch gerne. Beim naechsten Einkauf denk ich daran geraeucherten Lachs einzupacken.
    Ja, und vielleicht auch mal an die vielen Kochbuecher die als Ideengeber wieder durchgeblaettert werden koennten.

    LG und schoenen Sonntag!

    AntwortenLöschen