Montag, 20. November 2017

Aus dem Wok: Rind und Broccoli

Vor ein paar Tagen gab's mal wieder etwas Chinesisches. Als erstes setze ich Reis auf, dann überlege ich, was wir aus den Zutaten, die im Haus sind, zubereiten können.

Wie so oft, hat der Mitkoch liebevoll die Auberginen mit Fischgeschmack zubereitet, und ich habe bemerkt, dass das geplante Rinderfilet aus Versehen Rinderrouladenfleisch war. Dafür aus Irland, von Rindern, die auf grünen Weiden leben. Eigentlich hatte ich vor, damit die üblichen Paprika mit Rind zu machen, aber die meisten der Paprikaschoten waren nicht mehr so appetitlich... Das passiert mir ab und zu, wenn ich einkaufe und dann doch für ein paar Tage außer Haus bin. Vorratshaltung funktioniert da nicht immer. ;-)

Rindfleisch mit Broccoli aus dem Wok

Also hieß es improvisieren. Der Broccoli, den ich eigentlich am nächsten Tag zubereiten wollte, lachte mich an und musste sofort dafür büßen! Klein geschnibbelt und mit dem Rindfleisch schmeckt er nämlich super!

So ähnlich isst man das auch in China, allerdings ist der chinesische Broccoli deutlich anders als unserer, weniger Röschen, dünnere Stiele, mehr grüne Blätter.

Auch wenn's improvisiert war, ich war total begeistert. Es hat richtig lecker geschmeckt! Also habe ich das Rezept aufgeschrieben. Viel Spaß beim Nachkochen!


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rindfleisch mit Broccoli aus dem Wok
Kategorien: Fleisch, Rind, Broccoli, China
Menge: 1 Rezept

Zutaten

2Rinderrouladen
2Essl.Sojasauce
1Teel.Speisestärke
Öl, am besten Erdnussöl
2Knoblauchzehen; gehackt
1Essl.Ingwer; geschält und gehackt
500GrammBroccoli
EtwasWasser oder Brühe
1-2Teel.Sambal Oelek (oder 2 Chilischoten, gehackt)
1SchussReiswein
1SchussFischsauce
1Teel.Speisestärke
EtwasWasser

Quelle

improvisiert, in China so ähnlich gegessen
Erfasst *RK* 13.11.2017 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rouladen in mundgerechte Stücke schneiden und mit Sojasauce und Speisestärke in einen Suppenteller o.ä. vermischen. Etwas marinieren lassen.

Währenddessen den Broccoli waschen und in Stücke schneiden. Die Röschen separieren, den Strunk nach Wunsch schälen, das Holzige entfernen und in Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer in Scheiben schneiden.

Öl im Wok erhitzen, das Rindfleisch portionsweise darin anbraten. Sobald eine Charge fertig ist, an den Rand hochschieben und die nächste Portion anbraten. Das geht jeweils total schnell, kurz ins Fett geben, unter Rühren braten und hochschieben. Nicht durchbraten, nur anbraten. Das Fleisch aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Die Broccolistücke zusammen mit dem Knoblauch und Ingwer mit Öl und etwas Brühe oder Wasser auf hoher Hitze unter Rühren im Wok braten. Kurz den Deckel aufsetzen, damit garen sie im eigenen Dampf.

Reiswein und Sambal Oelek dazugeben, die Rinderstücke zufügen und mit Fischsauce abschmecken. Etwas Brühe zugießen. Speisestärke in kaltem Wasser anrühren und in die Flüssigkeit zum Binden rühren. Gut durchrühren und servieren.
=====





Kommentare:

  1. Schon deine Auberginen mit Fischgeschmack hatten mich begeistert, jetzt erst recht!!! Ich muss das ausprobieren - mal sehen - vielleicht ersetze ich Rindfleisch... Tofu? Fisch? Geflügel? Was meinst du? Was könnte passen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alles passt! Tofu mit Broccoli ist klassisch, das mag ich am liebsten. Ich hätte gewettet, dass das Rezept schon auf dem Blog ist - ist es aber nicht! Also einfach improvisieren! Viel Spaß damit!

      Löschen
  2. Ich habe gerade ein kleines Loch im Magen, Dein Rindfleisch/Broccoli käme jetzt genau richtig :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andy,
      nachdem Du dieses Jahr die Gelegenheit hattest, echtes chinesisches Essen zu testen, kommt Dir das sicher bekannt vor! :-)
      Liebe Grüße nach Zürich,
      Barbara

      Löschen
  3. Hmm genau mein Geschmack. Sieht total lecker aus
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin