Montag, 2. Januar 2017

Salat mit Nashibirne, Gorgonzola und karamellisierten Walnüssen

Los geht's mit einem Salat, den ich so ähnlich immer mal wieder mache. Ich verwende dafür unterschiedliche Blattsalate und frische Kräuter, wobei man da flexibel ist und nehmen kann, was man gerade hat. Jetzt im Winter gibt der Garten nicht mehr viel her, aber ein wenig Grün findet sich immer noch.

Pfiff und Gehalt bekommt der Salat durch Schimmelkäse und karamellisierte Walnüsse und Birnenstückchen. Ich verwende dafür gerne Nashibirnen, die so schön saftig sind. Man kann aber auch andere nehmen.

Grüner Blattsalat mit Nashibirne, Gorgonzola und Walnüssen

Durch den karamellisierten Zucker ist der Salat jetzt natürlich nicht das allergesündeste... Aber er schmeckt einfach sensationell!

Der Crunch, den die Nüsse haben, ist einmalig und harmoniert super zu dem cremigen Käse und den ganz leicht säuerlichen Nashibirnen.

Zuberereitung Grüner Blattsalat mit Nashibirne, Gorgonzola und Walnüssen

Hier das Rezept für diesen leckeren Salat, der für mich ein typisches Mittagessen ist. Mit oder ohne Brot dazu.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Grüner Blattsalat mit Nashibirne, Gorgonzola und Walnüssen
Kategorien: Salat, Kalt, Mangold, Nashi
Menge: 2 bis 3 Personen


Zutaten

2-3HandvollGrüne Blattsalate, Mangold, Spinat, o.ä
1HandvollFrische Kräuter
1Nashibirne (oder Birne)
50-75GrammGorgonzola; ca
1/2-1Essl.Zucker
H DRESSING
2Essl.Zitronensaft; frisch gepresst
1Teel.Senf
Salz, schwarzer Pfeffer, Chili
3-4Essl.Olivenöl

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 07.11.2016 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Salat und Kräuter waschen, trockenschleudern und in Streifen oder mundgerechte Portionen schneiden. In eine Salatschüssel geben.

Nashibirne in Stücke schneiden, Walnusskerne grob hacken, Gorgonzola zerbröseln.

Eine beschichtete Pfanne erhitzen, die Walnusskerne darin unter Rühren anbraten, bis sie leicht Farbe nehmen und aromatisch duften. Zucker zufügen karamellisieren lassen. Die Kerne aus der Pfanne nehmen; beiseite stellen. Die Nashibirnenstücke in die Pfanne geben und mit dem restlichen heißen Karamell kurz schwenken. Zur Seite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

Währenddessen die Zutaten für das Dressing in einer Schüssel verrühren.

Gorgonzola, Walnüsse und die Birnenstückchen auf den Salat geben. Mit dem Dressing übergießen und alles ein wenig unterheben.

Wer mag: Dazu passt eine Scheibe Vollkornbrot.
=====

Kommentare:

  1. Hallo Barbara, dieser Salat schaut herrlich aus und ist ganz nach meinem Geschmack. Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Grüße Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Irmi,
      freut mich, dass Dir der Salat gefällt. Ich mag das, nicht nur gesundes Grün, sondern auch etwas cremiges dazu und etwas Crunch. Mehr braucht's dann auch nicht.
      Liebe Grüße und danke für Deinen Kommentar!
      Barbara

      Löschen
  2. Oh das klingt mal wieder total lecker... mit den karamellisierten Nüssen. Ich erinnere mich, dass du so einen ähnlichen Salat mit Gorgonzola und Äpfeln schon mal verbloggt hast. Sowas in der Art werde ich mal nachmachen.
    Gruss,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Sarah, in der Art mache ich oft was, das ist eine schöne Kombination und wird immer ein wenig anders. Art des Salats, Birnen/Äpfel, Art des Käses, mal noch angebratene Brotwürfel mit rein, oder andere Nüsse. Bei mir ist es echt ein Standardsalat, mit Variationen. :-)
      LG Barbara

      Löschen
    2. Nachgemacht. Fein war's - danke für die Salate-Inspiration.

      Löschen

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin