Montag, 30. August 2010

Gefüllte Auberginen

Hatte ich schon geschrieben, dass ich Auberginen in allen möglichen Variationen sehr gerne mag?! ;-)

Auberginen eignen sich auch super zum Füllen, dabei kann man wunderbar in alle möglichen Geschmacksrichtungen hin improvisieren. Ich mag gefüllte Auberginen am liebsten nach einem Rezept, das ich schon seit 15 Jahren verwende und das ich im Laufe der Zeit immer mal wieder variiert habe.

Dafür werden die Auberginen mit einer Mischung aus Reis, Tomaten, Kräutern und Käse gefüllt, mit geriebenem Käse und Butterflöckchen überstreut und in einem Bett aus Tomatenkernchen, Tomatenwürfeln, Sahne und Gewürzen im Backofen gegart.

Die Aubergine zergeht auf der Zunge, die Füllung ist ein Traum und obendrauf ist das Ganze durch den gratinierten Käse so richtig knusprig.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gefüllte Auberginen (Reis-Tomaten-Kräuter-Käse-Füllung)
Kategorien:Gemüse, Gefüllt, Aubergine, Backofen
Menge:2 Personen

Zutaten

40GrammNaturreis
Wasser oder Brühe
1groß.Aubergine
1Zitrone; den Saft
3-4Tomaten
1Zwiebel
2Knoblauchzehen
EtwasOlivenöl
1SchussSherry oder Rotwein; wer mag
1Essl.Frische Kräuter; gehackt (z.B. Rosmarin, Salbei,
-- Petersilie, Oregano, Melisse, u.ä.)
75-100GrammKäse; gerieben (z.B. Emmentaler, Parmesan,
-- Mozzarella oder gemischt)
Salz, Pfeffer, Chili
100-150mlSahne
2-3Teel.Butter

Quelle

im Laufe der Jahre sehr abgewandelt nach einem Rezept
von Diana Droßel 1995
Erfasst *RK* 28.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Den Reis mit Wasser oder Brühe aufkochen und gar quellen lassen. Das dauert ca. 30 bis 40 Minuten. Die Auberginen waschen, abtrocknen, den Stiel entfernen und halbieren. Salzen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Abtropfen.

Das Auberginenfruchtfleisch herausschneiden, so dass ein ca. 1 cm dicker Rand stehen bleibt. Das geht gut mit einem Messer und mit einem Löffel. Das Fruchtfleisch klein hacken. Auberginenhälften und
-würfel mit Zitronensaft beträufeln.

Die Tomaten halbieren und entkernen. Das Tomateninnere aufbewahren. Die Tomaten in Würfel schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in etwas Olivenöl kurz andünsten. Dann die Auberginenwürfel dazugeben und weiter dünsten. Wer mag, kann einen Schuss Sherry dazu geben. Den Großteil der Tomatenwürfel, den Reis, den Großteil der Kräuter sowie die Hälfte des Käses darunterheben. Würzen. Die Masse in die Auberginenhälften füllen.

Eine längliche feuerfeste Form leicht mit Olivenöl einfetten. Das Tomateninnere und den Rest der Tomatenwürfel mit Sahne und etwas Salz, Pfeffer und Chili hineingeben. Die gefüllten Auberginenhälften hineinsetzen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Kleine Butterflöckchen darauf verteilen.

Im Backofen bei 180-190°C Umluft (oder 200-220°C Ober-/Unterhitze auf der 2. Schiene von unten) ca. 40-45 Minuten backen. Falls die Auberginen je zu dunkel werden sollten, nach 30 Minuten mit Alufolie abdecken.

Die gefüllten Auberginen schmecken pur zu einem Glas Rotwein, mit etwas angebratenem Gemüse (z.B. Zucchinistreifen mit Knoblauch) oder auch zusammen mit einem grünen Salat.

Tipp: Das Rezept lässt sich gut variieren. Statt Reis kann man auch eine Mischung aus Reis und roten Linsen (die nur ca. 15 Minuten kochen müssen, also später dazu geben) machen oder andere Gemüsewürfel (z.B. Zucchini) in die Füllung geben.

=====


Dazu brauche ich eigentlich nichts, diesmal gab's noch ein bisschen Zucchini (von hier nochmal ein Dank dafür an die Nachbarn!) als grünen Farbtupfer dazu.

Superlecker!!!





Da Zorra diesmal zu ihrem 6. Blog-Geburtstag (Gratulation!) einen Event zum Thema In Hülle und Fülle veranstaltet, dürfen meine liebsten gefüllten Gemüse daran teilnehmen.

Blog-Event LX - In Hülle und Fülle (Einsendeschluss 15. September 2010)
Diesmal gibt es auch wieder eine Verlosung mit einem absolut begeisternden Hauptgewinn.

Samstag, 28. August 2010

Kokos-Cocktail

Als es noch etwas heißer war, habe ich mit Kokosmilch und einem Rest gezuckerter Kondensmilch, der vom Naschen übrig war, improvisiert und daraus einen Drink gemixt.

Irgendwie sehnte ich mich nach brasilianischen Stränden (obwohl ich noch nie wirklich einen gesehen oder erlebt habe) und habe Cachaça dazu gemixt. Das hat super gepasst.



Der Cocktail war sehr cremig und daher wohl eher ein typisches Frauengetränk, aber wirklich sehr lecker. Auch auf der Spielwiese ohne brasilianischen Strand. :-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Cremiger Kokos-Cocktail
Kategorien:Getränke, Cocktail, Kokos
Menge:6 bis 8 Gläser

Zutaten

Gestoßenes Eis oder Eiswürfel
200mlGezuckerte Kondensmilch
1DoseKokosmilch (400 ml)
400mlCachaça (ersatzweise weißer Rum oder Wodka)

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 20.06.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten mit Eis in einem Shaker cremig schütteln.

Im Sommer in Gläsern mit gestoßenem Eis servieren. Wenn es kälter ist, am besten in Cocktailgläser abseihen.

=====

Freitag, 27. August 2010

Käse-Kräuter-Waffeln

Waffeln sind ja immer ein Klassiker und nicht nur bei Kindern beliebt. Ein Rezept für süße Waffeln habe ich Anfang des Jahres bereits veröffentlicht.

Hier kommt ein Rezept für herzhafte Waffeln, die geriebenen Parmesan und frische Kräuter enthalten. Das Originalrezept für sog. Käsewaffeln stammt aus der Bedienungsanleitung des Waffeleisens, die Kräuter habe ich dazu erfunden - sie passten auch wirklich gut und peppten die Waffeln nochmal auf. :-)

Käse-Kräuter-Waffeln

Waffeln sind ja eine leicht trockene Angelegenheit. Zu süßen Waffeln passen Kompott, Apfelmus, o.ä. Zu diesen Waffeln sollte man auch etwas fruchtig-gemüsig-frisches servieren, z.B. einen Dip, etwas Gemüse, einen Tomatensalat oder etwas in der Art.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Käse-Kräuter-Waffeln
Kategorien:Backen, Waffel, Pikant, Käse
Menge:6 Waffeln

Zutaten

50GrammButter (Zimmertemperatur)
4Eier; getrennt
1/4Teel.Salz
250GrammMehl
1/4Teel.Backpulver
25GrammParmesan; frisch gerieben
2Teel.Frische Kräuter (z.B. Salbei und Rosmarin)
1/4Ltr.Wasser

Quelle

Bedienungsanleitung Krups Waffeleisen, etwas abgewandelt
Erfasst *RK* 19.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Mehl und Backpulver miteinander vermischen. Eier trennen. Käse reiben, Kräuter hacken.
Die Butter mit dem Rührgerät schaumig rühren. Nach und nach Eigelbe, Salz, Mehl, Käse und das Wasser hinzugeben.

Eiweiß zu Eischnee schlagen. Eischnee und die gehackten Kräuter unter den Waffelteig heben.
Thermostat auf Position 6. Backzeit: ca. 4 Min. bis 4 Min. 30 Sek. je Waffel.

Die Waffeln eignen sich als Vorspeise oder Beilage. Ich finde, sie brauchen etwas frisches als Begleitung, z.B. Salat, Suppe, Gemüse.
=====

Mittwoch, 25. August 2010

Steinpilze mit Bandnudeln

Bei dem nassen Wetter zurzeit wachsen eine Menge Pilze. Wir haben bei einem kurzen Spaziergang nicht ganz so viele gefunden wie Herr Kampi, aber ein paar schöne Exemplare waren auch dabei.

Zum Größenvergleich ein Foto von meinem Schuh und dem größten Steinpilz, den wir gefunden haben.

Die Steinpilze waren von wunderbarer Qualität. Daneben fanden sich noch wenige Maronenröhrlinge.

Bei so schönen Pilzen lohnt es sich auch, kurz einen Nudelteig zu kneten oder kneten zu lassen und Tagliatelle daraus zu machen. Ich habe dafür ein ähnliches Rezept schon auf dem Blog, damals mit einer Pilz-Rahm-Sauce.

Diesmal haben wir die Pilze nur mit Schalotten angebraten und mit Petersilie gewürzt, weil ich den reinen Pilzgeschmack wollte. Wunderbar!



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gebratene Steinpilze an selbstgemachten Bandnudeln
Kategorien:Teigware, Nudel, Grundrezept, Pilz, Herbst
Menge:2 Personen

Zutaten

HNUDELTEIG
100GrammHartweizengrieß oder Spätzlemehl
100GrammMehl (Weizenmehl Type 405)
2Eier
2Teel.Olivenöl
1/4Teel.Salz
2-3Ltr.Salzwasser zum Kochen
HGEBRATENE STEINPILZE
Steinpilze; Menge je nach Geschmack und
-- Sammlerglück (evtl. gemischt mit
-- Maronenröhrlingen u.ä.)
2Schalotten
1-2Essl.Olivenöl
1/2-1Essl.Butter
Salz, Pfeffer
1Essl.Petersilie; gehackt
HAUSSERDEM
Parmesan; frisch gerieben

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 25.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Aus den Zutaten für den Nudelteig einen Teig kneten. Das geht gut mit den Händen oder auch mit der Küchenmaschine. Zu einer Kugel formen und mind. 1/2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen.

Pilze säubern, in Scheiben schneiden. Schalotten in Würfelchen schneiden. Eine große beschichtete Pfanne erhitzen. Olivenöl und Butter hineingeben und warm werden lassen. Pilze und Schalotten dazu geben und bei mittlerer Hitze vor sich hin brutzeln lassen. Dabei immer mal wenden.

Währenddessen Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Den Nudelteig nochmal gut durchkneten und in der Nudelmaschine bearbeiten. Dabei immer dünner ausrollen, am Schluss auf Stufe 5. Schneiden, so dass Bandnudeln (Tagliatelle) entstehen. Die Nudeln evtl. etwas mit Mehl bestäuben.

Sobald das Wasser im Topf kocht, Salz dazu geben. Nudeln hinzufügen und kurz kochen. Sie sind in 2-3 Minuten gar. Abgießen.

Die Pilze mit Salz, Pfeffer und Petersilie würzen.

Die Bandnudeln unter die Sauce heben, gut durchmischen und alles zusammen mit frisch geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Zu Pilzgerichten sollte man allgemein keinen Alkohol trinken.

=====

Sonntag, 22. August 2010

Brombeer-Quark zum Frühstück

Brombeeren mag ich sehr gerne. Ich habe auch einmal vier Brombeersträucher gekauft, eingepflanzt und nach 5 oder 6 Jahren wieder rausgerissen, weil sie keinen Millimeter gewachsen waren und fast keine Beeren trugen.

Wahrscheinlich war es die falsche Stelle... An einer schattigeren Ecke im Garten wachsen nämlich welche wild. Die tragen allerdings keine wirklichen Beeren, sondern nur ein paar zusammengesetzte Fruchtkügelchen (keine Ahnung, wie der Biologe das nennen würde), schmecken dafür aromatisch und haben kräftige Stacheln. Irgendwann kaufe ich mal wieder ein paar Brombeerpflanzen.

Sonst geht's mir wie Sophie von Cucina Piccina, die Quark liebt und ihn vermisst, wenn sie mal länger im Süden oder sonstwo weilt. Ich erinnere mich noch gut an eine Reise vor vielen Jahren mit dem als Wohnmobil umgebauten VW-Bus in die Türkei (auf dem Landweg, super Tour!). Nach ca. 5 Wochen redete ich ständig nur noch von Heißhunger auf Knäckebrot mit Quark und Brombeermarmelade...

Zurzeit bin ich ja in Deutschland, da ist Quark überall zu haben und fast immer im Kühlschrank. Gerne mag ich Quark in allen möglichen Variationen, gerne auch zum Frühstück. So gab es vor ein paar Tagen diese Quarkcreme mit Brombeeren und Walnusskrokant.

Eine super Kombination, leicht knackig durch die Beeren und den Krokant, milchig durch den Quark mit einer leichten Frische durch den Joghurt. Lecker!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Brombeeren auf Quark-Joghurt-Walnusskrokant-Creme
Kategorien:Süßspeise, Kalt, Quark, Brombeere, Frühstück
Menge:2 Personen als Frühstück

Zutaten

250GrammMagerquark
1SchussHeißes Wasser
50GrammJoghurt
1-2HandvollBrombeeren
HWALNUSSKROKANT
1HandvollWalnüsse; evtl. grob gehackt
2Essl.Zucker
1Teel.Butter
HVARIANTE
2Essl.Grobe Haferflocken

Quelle

Erfasst *RK* 20.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zucker und Butter in einem Topf erhitzen, dabei rühren, bis sich alles schmilzt und zu braunem Karamell wird. Walnüsse darunter heben, gut vermischen. Auf einen eingeölten Teller oder ein Marmorbrett zum Abkühlen geben.

Quark mit einem Spritzer heißem Wasser cremig rühren. Joghurt unterrühren.*

Walnusskrokant in Stücke hacken oder brechen. Einen Teil der kleineren Stücke in die Quark-Joghurt-Creme rühren. Wer mag, kann den Großteil der Brombeeren auch in die Creme rühren.

Creme in Gläser oder Schüsseln geben, mit Brombeeren und ein paar größeren Stücken Walnusskrokant belegen und servieren.

Variation: Für mehr Crunsh kann man noch Haferflocken unter die Quarkcreme rühren.

* Wer es süßer mag, nimmt noch etwas Honig, Ahorndicksaft, o.ä. Aber ich finde, durch den Krokant und die Beeren ist die Creme süß genug.

=====


Und da ich im Gärtner-Blog in diesem Monat einen Event zum Thema Brombeere veranstalte, ist dieses einfache Lieblingsgericht mein Beitrag. Teilnehmen könnt Ihr noch bis Ende August.

Ich finde es super, was da bisher schon an Rezepten zusammen gekommen ist.

Wir suchen einen Nachfolger für mich, der einen Teil der Events übernimmt. Überlegt es Euch mal. Details hier.

Freitag, 20. August 2010

Nachgekocht: Anikós Letscho

Letscho kenne ich eher als Beilage in den östlichen Bundesländern, dort ist es auch in jedem Supermarkt in Gläsern abgefüllt zu kaufen und hat meist irgendwie etwas säuerliches (Essig?), was ich nicht so mag. Umso erfreuter war ich, dass Anikó, die gerade erst wieder in Ungarn war und darüber berichtet, ihr Rezept für Lecsó veröffentlicht hat.

Eigentlich ist es ganz einfach: Man brutzelt Zwiebel, gelbe Spitzpaprika und wenig Tomate an und wartet 20 Minuten. Fertig.

Ulli hat das Rezept auch schon ausprobiert und war ebenfalls begeistert. Orsi präsentiert uns ebenfalls ihr überliefertes Letscho-Rezept.

Letscho kann man auch gleich in größeren Mengen kochen - mir schmeckte es aufgewärmt am zweiten Tag fast noch besser.

Laut Anikó kann man Letscho auch gut einfrieren oder heiß in sterilisierte Gläser einfüllen und so aufbewahren.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Anikós Lecsó (Ungarisches Letscho)
Kategorien:Gemüse, Paprika, Zwiebel, Ungarn, Sommer
Menge:2 Portionen

Zutaten

1groß.Zwiebel
500GrammUngarische Spitzpaprika
250-300GrammTomaten
EtwasÖl*
1Teel.Tomatenmark; wer mag
Salz und Pfeffer
HVARIANTEN
Ein paarWürstchen (Wiener, Debrecziner o.ä.)
EtwasZucker
1Ei
EtwasReis

Quelle

Rezept von Anikó, Paprika meets Kardamon
http://paprikameetskardamom.wordpress.com
Erfasst *RK* 16.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Lecsó ist ein Klassiker der ungarischen Küche und eigentlich ein simples Sommer-Schmorgericht bestehend hauptsächlich aus Paprika, Tomaten und Zwiebel. In Ungarn wird es als Hauptgericht gegessen.

Die ungarische Spitzpaprika in mitteldicke Ringe oder Streifen schneiden (je nach Größe der Schote). Zwiebel fein würfeln und Tomaten in größere Stücke schneiden.

Ein wenig Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze weich dünsten. Dann die Paprikastreifen dazu geben und ebenfalls kurz mit andünsten. Tomatenmark dazu geben, damit das Lecsó etwas sämiger wird. Dann die Tomatenstücke hinzufügen und mit Salz und Pfeffer würzen, umrühren. Deckel drauf und ca. 20 Minuten sanft köcheln lassen.

Das Gericht ist nach den 20 Minuten fertig. Am besten mit frischem Weißbrot servieren.

Variationen:

Wer mag, kann noch mit ein wenig Zucker abschmecken oder kurz vor Ende der Garzeit ein paar klein geschnittene Würstchen dazu geben. In einigen ungarischen Familie wird auch verschlagenes Ei im Letscho gestockt oder sie kochen eine Handvoll Reis mit, damit die Kohlehydratbeilage gleich dabei ist.

Anmerkungen Barbara:

* Ich habe Erdnussöl mit einem Hauch Olivenöl gemischt genommen.

Sehr gut, einfach zuzubereiten und ein leichtes, aromatisches Gemüsegericht. Schmeckt auch super aufgewärmt am nächsten Tag - also evtl. gleich größere Portion kochen. Lässt sich laut Anikó auch gut einfrieren.

=====


Das nächste Mal probiere ich Letscho mit Debreczinern; die sind schon im Kühlschrank, aber gelbe Spitzpaprika sind so schwer zu finden...

Dienstag, 17. August 2010

Lachskotelett mit Gurke asiatisch

Passiert es Euch auch ab und zu, dass Ihr einfach schnell etwas kochen wollt mit dem, was sich gerade findet, und gar nicht an den Blog denkt. Und dann schmeckt das Essen so super, dass Ihr das neu improvisierte Gericht doch noch schnell fotografiert und aufschreibt?

Mir passiert das irgendwie ständig... So auch kürzlich, als mich plötzlich gegen 19 Uhr der Hunger übermannt hat.

In der Tiefkühltruhe fand sich ein Wildlachskotelett, in der Speisekammer waren noch eine halbe Gurke und etwas Romanasalat, die beide fällig waren. Letzteren verwende ich am liebsten für Caesar's Salad, dabei ist er vielseitig einsetzbar und lässt sich auch super anbraten.

Also gab es grünes Gemüse mit Lachs. Das Gemüse habe ich mit Knoblauch, Ingwer, Chili, frischem Koriander und Austernsauce (Fischsauce ginge sicher auch) asiatisch gewürzt. Den Fisch habe ich separat in einer Grillpfanne angebraten.

Einsame Spitze!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Lachskotelett auf asiatisch inspiriertem Gurken-Romanasalat-Tomaten-Gemüse
Kategorien:Fisch, Lachs, Gurke, Asien
Menge:1 Person

Zutaten

1TK-Lachskotelett (bei mir war's ein
-- Wildlachskotelett)
1/3Salatgurke
1Mini-Römersalat (Romanasalat)
1/2Fleischtomate ohne Kerne
EtwasÖl, am besten Erdnussöl*
2Knoblauchzehen; gehackt
1/2-1Teel.Ingwer; gehackt
1Frühlingszwiebel; in Ringe geschnitten
1/2-1Teel.Sambal Oelek
1Essl.Koriander; gehackt
2Teel.Leichte Sojasauce
1Teel.Austernsauce
Salz, Pfeffer

Quelle

spontane Idee, war sehr lecker
Erfasst *RK* 13.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Gurke in Würfel schneiden, Salat in Streifen und die halbe Tomate in kleine Stücke.

Tiefgekühlten Lachs mit ganz wenig Öl in einer Grillpfanne bei kleiner Hitze antauen lassen, dann bei größerer Hitze anbraten. Nicht zu lange braten, sonst wird er trocken.

Währenddessen Erdnussöl in einem Wok oder einer tiefen Pfanne erhitzen und darin die Knoblauch- und Ingwerwürfel anbraten, die weißen Frühlingszwiebelringe ebenfalls, dabei immer mal umrühren. Tomatenstücke dazu geben, kurz unter Rühren braten. Dann Gurke, Salatblätter und das Grüne der Frühlingszwiebel sowie Koriander und Sambal Oelek dazu geben und alles ganz kurz zusammen unter Rühren brutzeln lassen. Mit Sojasauce und Austernsauce würzen.

Das gemischte Gemüse auf einen Teller geben, den Lachs salzen, pfeffern und darauf legen. Servieren.

Ich habe das ganze mit Stäbchen gegessen.

* Erdnussöl verwende ich gerne, es hat wenig Eigengeschmack und lässt daher den Zutaten die Möglichkeit, ihr Aroma zur Geltung zu bringen. Außerdem ist Erdnussöl hoch erhitzbar, ohne zu degenerieren und eignet sich daher perfekt zum Anbraten im Wok. Außerdem wird es nicht so schnell ranzig.

=====

Montag, 16. August 2010

Kräuterküche

Peggy vom Blog Multikulinarisch fragt sich und uns, was sie mit der Menge an Balkonkräutern anfangen soll, die bei ihr so gut gedeihen. Ich koche ziemlich viel mit Kräutern, mit angepflanzten und mit wilden, die im Garten wachsen. Daher nur Auszüge, was mir gerade einfiel:

Da das Stichwort Zitronenmelisse fiel, hier meine Lieblingsrezepte damit:
Immer super sind Limonaden, die mit Kräutern verfeinert werden:
Pfefferminze eignet sich auch sehr gut für die Fensterbank oder den Balkon. Richtig gut war das
Zu Rosmarin gab's mal einen Event im Gärtner-Blog, hier sind die Rezepte aller Teilnehmer. Mit Rosmarin habe ich bereits folgendes auf dem Blog:
Basilikum wächst bei mir nur in der Küche - im Garten geht er ein oder fällt den Schnecken zum Opfer. Er spielt eine Hauptrolle bei diesen Rezepten:
Und wenn zu viel von allem da ist, bietet sich immer ein Kräuterquark an. :-)

Donnerstag, 12. August 2010

Himbeer-Nektarinen-Törtchen

Ich mag die Kombination Nektarinen oder Pfirsich und Himbeeren. Kürzlich war mir nach einem Kuchen und da ich nicht so richtig wusste, was ich backen sollte, habe ich mit diesen beiden Zutaten experimentiert.

Herausgekommen ist ein kleines Törtchen, das die beiden Obstsorten perfekt kombinierte, ganz hübsch und sonnig aussah und wunderbar geschmeckt hat.

Basis war ein Sahnerührteig, der den großen Vorteil hat, dass er extrem schnell geht.

Biskuit wäre eine andere Alternative und leichter-lockerer, aber mir war nach etwas mehr Substanz.

Mit dem Sahnerührteig habe ich hier und hier schon gebacken.

Als Creme habe ich mich an der erfrischend-sahnigen Himbeer-Schmand-Torte orientiert, davon eine kleinere Portion zubereitet und mit Obst verfeinert.

Darauf kam noch etwas sonnige Dekoration - fertig! :-)

Ich finde es interessant, wie schnell man auch beim Backen je nach Lust und Laune immer wieder improvisieren und neue Geschmackserlebnisse kreieren kann - je nachdem, worauf man gerade Appetit hat oder was an Zutaten vorhanden ist. Manchmal geht's auch schief, naja... ;-)

Diesmal hat es geklappt, hier das Rezept:

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Himbeer-Nektarinen-Törtchen
Kategorien:Backen, Minikuchen, Sahnerührteig, Himbeere, Nektarine
Menge:1 Springform (Durchmesser 18 oder 20 cm)

Zutaten

HSAHNERÜHRTEIG

EtwasFett für die Form
EtwasMehl zum Bestäuben von Form und Obst
200GrammSahne
80GrammZucker
2Teel.Vanillezucker
1/2PriseSalz
2Eier
180GrammMehl
3Teel.Backpulver
1Nektarine
1HandvollHimbeeren (frisch oder gefroren)
HSAHNE-SCHMAND-CREME
200GrammSahne
150GrammSchmand
1Pack.Sahnesteif; wer mag
2-3Teel.Zucker
1/2Zitrone; den Saft
1Nektarine
1HandvollHimbeeren

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 12.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Springform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen vorheizen (E- Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2).

Sahne in eine Rührschüssel gießen. Zucker, Vanillezucker und Salz zur Sahne geben und alles zusammen halb steif schlagen. Die Eier einzeln kurz unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, evtl. sieben und kurz unterrühren. Nektarine klein schneiden. Nektarinenwürfel und Himbeeren leicht mit Mehl bestäuben und unter den Teig rühren.

Die Masse in die Form streichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 Minuten backen. Um zu sehen, ob der Boden durchgebacken ist, am besten eine Stäbchenprobe machen: Holzzahnstocher o.ä. in den Teig stechen, wenn daran nichts haftet, ist der Boden fertig und kann aus dem Ofen. Sonst noch etwas länger backen. Aus dem Ofen nehmen. Nach 10 Minuten aus der Form auf einen Gitterrost stürzen. Auskühlen lassen.

Sahne in eine Schüssel geben, Sahnesteif und Zucker hinzugeben. Steif schlagen. In einer zweiten Schüssel Schmand und Zitronensaft gut verrühren, das geht am besten mit einem Schneebesen. Zu der Sahne geben. Die Hälfte der Nektarine würfeln, die andere Hälfte in Scheiben schneiden. Die Nektarinenscheiben und ein paar Himbeeren für die Dekoration beiseite legen, den Rest in die Creme geben und verrühren. Abschmecken, evtl. nachsüßen, je nach persönlichem Geschmack.

Den Tortenboden durchschneiden, so dass man zwei Scheiben erhält. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und ungefähr die Hälfte der Creme darauf geben. Den zweiten Boden darauf setzen und die obere Fläche mit dem Rest der Creme bestreichen. Mit dem vorher beiseite gelegten Obst dekorieren.

Tipp: Man kann eine normal große Torte (Durchmesser 26 cm) backen, indem man die Zutaten verdoppelt, die Backzeit erhöht sich dann auf 65-70 Minuten.

=====


Hier noch ein Foto von meinem ersten Tortenstück. Die Stückchen sind so klein, dass man auch ein paar mehr davon essen kann. :-)

Dies wäre eigentlich ein perfekter Kandidat für den Event Kleine Kuchen der Hedonistin. Gibt's den noch?

Sonntag, 8. August 2010

Spaghetti Carbonara und Tomaten-Nektarinensalat

Da es langsam wieder warm wird, kann ich ja noch etwas bloggen, das es schon vor längerem an einem heißen Abend gab und das so gut war, dass ich es nicht vergessen möchte. Und da Mestolo eh die Woche der schlechten Fotos ausgerufen hatte, mach' ich da doch gleich auch mit! ;-)

Es war mal wieder ein Sonntag oder Montag mit nichts eingekauftem daheim. Dann ist immer Improvisation gefragt. Und weil ich dieses Jahr keinen Gemüsegarten angelegt habe, wird's noch schwerer...

Irgendwie liegen Nudeln nahe. Als Gemüse waren nur noch ein paar Tomaten da, aber ich wollte keine tomatige Sauce. Der Mitesser hatte irgendwie Appetit auf Carbonara - das hatten wir schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. Pancetta war keiner da, aber es fanden sich noch etwas Bacon und ein Rest gekochter Schinken im Kühlschrank.

Ich mag Carbonara mit Petersilie und hatte keine. Die gehört klassischerweise wohl nicht dazu, aber da Wiki meint, das Gericht könne eh eine amerikanisch-italienische Erfindung vom Ende des zweiten Weltkriegs sein, sehe ich das auch nicht so eng. Mit etwas Bärlauch aus der Tiefkühltruhe konnte es also doch los gehen.

Etwas salatig-fruchtiges wollte ich noch dazu. Ein paar Tage zuvor hatte ich gesehen, dass Stevan einen Tomaten-Nektarinensalat mit Hüttenkäse in der neuen Effilee veröffentlicht hatte und da dafür alles vorrätig war, gab's den dazu.

Das war eine super Kombination!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Spaghetti alla carbonara mit Bärlauch
Kategorien:Teigware, Spaghetti, Bärlauch, Italien, Schnell
Menge:2 Personen

Zutaten

200-250GrammSpaghetti (Vollkorn passen gut, helle gehen auch)
Salzwasser
1HandvollDurchwachsener Speck, Pancetta, Bacon, o.ä.
-- (evtl. gemischt mit gekochtem Schinken)
1-2Teel.Olivenöl
1Teel.Butter
5-10BlätterBärlauch* (tiefgekühlt oder frisch)
100GrammSchlagsahne
1SchussWeißwein (wer mag)
1-2HandvollParmesan
Schwarzer Pfeffer
2Eier; ganz frische!

Quelle

eigene Improvisation
Erfasst *RK* 08.08.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

Währenddessen eine Pfanne erhitzen, darin Schinken in Olivenöl und Butter bei geringer Hitze vorsichtig anbraten. Sahne dazu geben, Wein darunter rühren. Parmesan reiben und ebenfalls dazu geben. Mit Pfeffer würzen, alles gut vermengen. Vom Herd nehmen.

Wasser salzen und Nudeln ca. 8-9 Minuten kochen. Abgießen.

Eier und gehackte Bärlauchblätter pürieren. Masse in die nicht mehr kochende Sauce geben, Nudeln dazu geben. Alles gut vermengen. Die Spaghetti sollten von einer cremigen Sauce umgeben sein.

Wenn die Sauce zu flüssig ist, nochmal kurz auf die Herdplatte stellen, aber aufpassen, dass die Masse nicht kocht - sonst gibt es Rührei.

Dazu gab's Herrn Paulsens Tomaten-Nektarinensalat - ein super Essen!

* Statt Bärlauch geht auch grobblättrige Petersilie. Man kann die Kräuter aber auch weg lassen, dann wird's originaler.

=====


Und hier das Salatrezept. Die Besseresser sind auch begeistert davon.

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Herr Paulsens Tomaten-Nektarinensalat mit Hüttenkäse
Kategorien:Salat, Kalt, Tomate, Obst, Sommer
Menge:2 Personen

Zutaten

400GrammTomaten
1Nektarine oder Pfirsich
1Essl.Weißweinessig
1-2Teel.Flüssiger Honig
3-4Essl.Olivenöl
Salz, Pfeffer
1ZweigBasilikum
200GrammHüttenkäse

Quelle

Rezept von Stevan Paul
www.effilee.de
Erfasst *RK* 25.07.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, Nektarinen in Spalten schneiden, beides auf Tellern anrichten. Essig mit Honig und Öl glatt rühren, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.

Basilikum grob zupfen und über den Salat streuen, Hüttenkäse leicht salzen und verteilen. Alles mit der Vinaigrette beträufeln.

Tipp von Stevan: Ein schöner Sommersalat, der auch mit Fetakäse oder Mozzarella schmeckt und vielfältig einsetzbar ist: Als leichtes Sommergericht ebenso wie als Begleiter zu gegrilltem Fisch oder Fleisch. Dazu passt ein gut gekühlter Rosé und Ciabatta.

Das Rezept lässt sich leicht verdoppeln oder für eine Grillparty auch vervielfachen.

=====


Da die Nudeln so schnell gehen und so super schmecken, sind sie ein wunderbarer Beitrag für den Dauer-Event Cucina Rapida von Man kann's essen. Wenn man sich etwas konzentriert oder ein Mitkoch den Salat nebenbei zubereitet, schafft man auch das ganze Gericht in 20 Minuten.

Sonntag, 1. August 2010

Mango-Lassi eisig

Hier habe ich noch ein erfrischendes Getränk, das bei heißem Wetter auch mal ein Mittagessen ersetzen kann.

Lassis & Co. mag ich eh gerne. Joghurtdrinks haben für mich etwas erfrischendes, so dass ich sie gerne zu einem indischen Essen oder bei Hitze konsumiere. Es gibt unheimlich viele Variationen, ein Klassiker ist Lassi mit Mango. Hier auf der Spielwiese in der eisgekühlten Version.

Basis ist Mango-Joghurt-Eis nach diesem Rezept. Hinzu kommen Kardamom und ein Hauch Zimt sowie etwas zum Süßen und natürlich Joghurt sowie Wasser.

Das wird alles gemixt und in einem großen Glas serviert.


















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Eisiges Mango-Lassi
Kategorien:Getränk, Milchmix, Eis, Mango, Indien
Menge:2 Gläser

Zutaten

6KugelnMango-Joghurt-Eis*
6Essl.Joghurt
Mineralwasser
2Kardamomkapseln
1HauchZimt
1-2Teel.Agavendicksaft

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 11.07.2010 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

4 Kugeln Mango-Joghurt-Eis in ein Rührgefäss geben. Die Kardamomsamen mörsern, mit dem Zimt, dem Joghurt und dem Agavendicksaft zu dem Eis geben. Mit etwas Wasser auffüllen und alles gut mit einem Pürierstab durchmixen.

Jeweils eine Kugel Mango-Joghurt-Eis in ein Glas geben und mit dem Joghurt-Mango-Gewürz-Drink auffüllen. Sofort servieren.

* Statt Mango-Joghurt-Eis kann man auch Mango-Sorbet verwenden. Dann mehr Joghurt nehmen und den Agavendicksaft weg lassen. Evtl. etwas Limettensaft zugeben.

=====

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin