Sonntag, 23. August 2009

Fruchtiger Salat mit Hähnchen

Bei dem warmen Wetter der letzten Tage hatte ich richtig Appetit auf Salat. Da noch ein Rest Hähnchenbrust da war und ich irgendwie Lust auf Orangen hatte, habe ich damit improvisiert.

Ein normaler Pflücksalat wurde mit Tomate und Mozzarella etwas aufgepeppt, mit Chili angeschärft und mit einer Vinaigrette aus Orangensaft, Himbeeressig, Senf und Öl übergossen. Darauf habe ich angebratene Hähnchenstücke gelegt.

Der Kühlschrank gab noch einen Rest geräucherten Lachs her, der fand auch noch seinen Platz auf dem Salat.

Also, einmal durch den Kühlschrank, fruchtig-sommerlich - lecker! :-)



















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Fruchtiger Salat mit angebratener Hähnchenbrust
Kategorien:Salat, Warm, Hähnchen, Sommer
Menge:2 Personen als sommerliche Hauptmahlzeit

Zutaten

EtwasOlivenöl
1Teel.Butterschmalz
1-2StückeHähnchenbrust
EtwasMehl
Salz, Pfeffer
1Knoblauchzehe
1/2Chilischote
1Gelbe Spitzpaprika
3-4HandvollPflücksalat
2Tomaten
1Mozzarella
1/2Orange, die Orangenfilets
HSALATSAUCE
1Essl.Orangensaft
2Essl.Himbeeressig
1Teel.Senf
Salz, Pfeffer
Frische Kräuter, gehackt
3-4Essl.Olivenöl

Quelle

selbst improvisiert
Erfasst *RK* 17.08.2009 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Hähnchenfleisch in portionsgerechte Stücke schneiden, würzen und mit etwas Mehl einreiben. Eine beschichtete Pfanne erhitzen, Öl und Butterschmalz hineingeben, warm werden lassen und die Hähnchenbruststücke darin anbraten. Wenden, durchbraten und beiseite legen.

Während das Hähnchen brät, Knoblauch schälen und hacken, Chilischote in dünne Streifen schneiden. Gelbe Spitzpaprika ebenfalls in dünne Streifen schneiden. Paprika in die inzwischen wieder leere Pfanne geben und unter Rühren etwas brutzeln lassen. Chili und Knoblauch dazugeben und kurz mitschmurgeln, bis alles leicht angebraten ist. Beiseite stellen.

Salat verlesen, waschen und auf einem großen Teller auslegen. Tomaten, Mozzarella und Orangenfilets in mundgerechte Stücke schneiden, darauf drapieren. Paprika, Knoblauch und Chili darüber geben.

Eine Salatsauce aus den angegebenen Zutaten rühren und über den Salat geben. Die Hähnchenstücke darüber drapieren.

Dazu passt z.B. frisches Baguette oder Ciabatta.

=====

Freitag, 14. August 2009

Hähnchen mit Kaffeekruste

Der Blog ist zwar im Urlaub, aber ich bin so fleißig wie die Tierchen auf dem Schmetterlingsflieder. Zum Kochen und Backen bleibt wenig Zeit, so gibt es Bewährtes.

Blog-Event XLVIII - Kaffee (Abgabeschluss 15. August 2009)
Foodfreaks Aufruf zum aktuellen Blog-Event in Zorra's Kochtopf konnte ich jedoch nicht einfach ignorieren, obwohl ich kein großer Fan von Kaffee zum Frühstück bin... Ein schöner Espresso nach dem Mittagessen jedoch - gerne!

Empfehlen kann ich auch den Herrenkuchen und das Espresso-Parfait, das ohne Eismaschine gelingt. Beide Rezepte gibt es bei uns häufiger.

Für den Event wollte ich etwas anderes, etwas herzhaftes zubereiten. Mit Kaffee gewürztes Jerk-Hühnchen hatte ich in den Blue Mountains schon mal gegessen. Dafür hatte ich heute nicht die richtigen Zutaten, außerdem fehlte der Appetit auf Reis. Aber Kafffeebohnen und Geflügel war schon mal gut...

Also kam ich auf die Idee, aus zerstoßenen Kaffeebohnen mit etwas Panko eine Kruste herzustellen und diese auf angebratener Hühnchenbrust zu platzieren. Etwas Gewürze und Parmesan als Klebstoff dazu, fertig. Das hat sogar ganz gut funktioniert. :-)

Dazu gab es einen Rest Bavette mit Gemüse von gestern Abend.

Das Hühnchen war schön zart und hat wunderbar nach Kaffee geschmeckt, dazu der Hauch Parmesan - lecker!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Hähnchenbrust mit Kaffeekruste
Kategorien:Geflügel, Hähnchen, Kaffee, Schnell
Menge:2 Personen

Zutaten

2Hähnchenbrustfilets
EtwasOlivenöl
HKAFFEEKRUSTE
1Essl.Kaffeebohnen
1Essl.Panko oder getrocknete Brotbrösel
Salz, Pfeffer
1HauchMuskat
1Essl.Parmesan, frisch gerieben

Quelle

selbst improvisiert
Erfasst *RK* 14.08.2009 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Für die Kaffeekruste die Kaffeebohnen in einem Mörser zerstoßen. Mit Panko, Parmesan und den Gewürzen mischen.

Hähnchenbrustfilets waschen, abtrocknen und eventuell Sehnen entfernen.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Fleischstücke hinein geben und von der ersten Seite ca. 3 Minuten anbraten. Vorsicht, spritzt! Umdrehen und nochmal ca. 3 Minuten braten. Jetzt sollte das Fleisch fast durch sein. Auf die erste Seite die Kaffeekruste verteilen, evtl. etwas von dem Bratfett dazu nehmen, damit es fest haftet. Umdrehen und auf der Krustenseite anbraten, bis das Fleisch durch ist und die Kruste wunderbar nach Kaffee duftet.

Wer mag, kann die Filets portionsweise aufschneiden und hübsch andekorieren.

Dazu passen z.B. Nudeln mit etwas Gemüse. Auch Reis mit Gemüse kann ich mir gut vorstellen.

=====

Samstag, 1. August 2009

Schönen Sommer!

Die Sonne scheint, der Sommer scheint auch hier angekommen zu sein. Mein Blog macht Urlaub.



Euch allen einen schönen Sommer!

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin