Donnerstag, 31. Mai 2007

Zitronenmelissen-Sorbet

Die Zitronenmelisse ist eigentlich ein schönes Kraut, weil sie angenehm zitronig und erfrischend riecht. Allerdings neigt sie zum Wuchern - und so mancher Gärtner hat seine Problemchen damit und bereut den Tag, an dem er sie gepflanzt hat...

Dabei ist die Melisse schon seit Jahrhunderten als Heilmittel beliebt. Man verwendet sie vor allem bei Unruhe- oder Angstzuständen, nervös bedingten Kopfschmerzen, Herzproblemen und Einschlafstörungen. Außerdem mögen Bienen Zitronenmelisse.

Ich mag Zitronenmelisse ganz gerne. Man kann sie kalt mit Wasser übergießen und hat ein erfrischendes Getränk, als Tee mit kochendem Wasser aufgegossen eignet sie sich sowieso, als Dekoration für alle möglichen Desserts sieht sie gut aus, die Zitronenmelisse-Schnitten waren sehr lecker und ich habe schon häufig Sorbet aus Zitronenmelisse gemacht. Das Sorbet schmeckt gerade an sommerlichen Tagen schön frisch!




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Zitronenmelisse-Limetten-Sorbet
Kategorien:Süßspeise, Eis, Limette, Kräuter
Menge:1 Rezept

Zutaten

350mlWasser
175GrammZucker
50GrammZitronenmelissenblätter
1 1/2-2Bio-Limetten, abgeriebene Schale und Saft
HEIWEISSMASSE
1Eiweiß
1Essl.Zucker oder Puderzucker
1HandvollZitronenmelisse, in Streifen geschnitten

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Wasser mit Zucker aufkochen. Die Zitronenmelissenblätter damit übergiessen und abgedeckt ca. 1 Stunde ziehen lassen. Dann absieben und den Sud gut auskühlen lassen.

Die abgeriebene Schale und den Saft der Limetten zugeben.

Den Zitronenmelisse-Limetten-Sud in die Eismaschine geben und gefrieren lassen, bis die Masse fast gefroren ist.

Das Eiweiß halbsteif schlagen, den Zucker und die in Streifen geschnittene Zitronenmelisse dazugeben und etwas weiterschlagen, bis der Eischnee gerade steif ist.

Die Eiweißmasse in die Eismaschine zu dem fast gefrorenen Eis geben, schauen, daß die Massen sich gut vermischen und fertig gefrieren lassen.

=====

Gebratene Spargel mit Lamm

Wir hatten von Pfingsten noch weißen Spargel und Lammfilets übrig.


















Die wollte ich heute zubereiten und habe mir dafür folgendes ausgedacht: Die Spargel der Länge nach halbieren, mit Olivenöl in der Pfanne anbrutzeln lassen, Deckel drauf, warten. Dann Lammstücke, Rosmarin und Knoblauch dazu, weiterbrutzeln, am Schluss gehackte Kräuter, Pfeffer, Salz dazu, fertig. Ganz einfach und suuuuperlecker! :-)

Sonntag, 27. Mai 2007

Zitronenmelisse-Schnitten

Für den Pfingst-Nachmittagskaffee war mir nach einem frischen unkomplizierten Kuchen. Nach einigem Stöbern in diversen Backbüchern entschied ich mich dafür, die Zitronenmelisseschnitten aus einem der Dr. Oetker Bücher auszuprobieren. Zitronenmelisse wächst ja gerade genug im Garten, daran mangelte es nicht, allerdings war nicht genug Kokos im Haus, so mußte ich mit Haselnüssen improvisieren (s. Anmerkungen), aber das schmeckte ganz gut.

Der Kuchen ist allerdings nicht ganz so unkompliziert wie er aussieht - oder ich hatte einen schlechten Tag! ;-) Der Teig kam etwas zu klebrig aus dem Backofen und wurde durch das Beträufeln mit dem Zitronensaft ziemlich pampig. Nach ein paar Stunden Durchziehen im Kühlschrank ergab sich daraus aber ein sehr schmackhafter, angenehm feuchter und erfrischender Kuchen. Zu empfehlen für sonnige Tage!

Und hier das Rezept, diesmal mit einem besonderen Gruß an Lisa!




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Zitronenmelisse-Schnitten
Kategorien:Backen, Blechkuchen, Rührteig, Kokos, Kräuter
Menge:1 Rezept

Zutaten

HFÜR DAS BLECH
EtwasButter oder Margarine
HFÜR DEN RÜHRTEIG
200GrammButter oder Margarine
200GrammZucker
1Pack.Vanillezucker
6Eier (Größe M)
50GrammWeizenmehl
30GrammSpeisestärke
1Pack.Backpulver
300GrammKokosraspel
3Essl.Gehackte Zitronenmelisse
HZUM TRÄNKEN
75-100mlZitronensaft
HFÜR DIE FÜLLUNG
1Pack.Fruttina Zitrone (Fruchtpudding-Pulver)
3Essl.Zucker
375mlWasser
150GrammNaturjoghurt
HFÜR DEN BELAG
500-600mlSchlagsahne
2Pack.Sahnesteif
1Pack.
Vanillezucker
4Essl.Gehackte Zitronenmelisse
3Essl.Kokosraspel
HZUM GARNIEREN
Gelee-Zitronenscheiben
Zitronenmelisseblättchen
Zitronenschale (unbehandelt); in feine Streifen
-- geschnitten

Quelle

nach Dr. Oetker Buch Landfrauen Backen
Erfasst *RK* 27.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Menge der gesamten verwendeten Zitronenmelisse entspricht etwa 2 Töpfchen.

1. Für den Teig Butter oder Margarine mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillezucker unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei etwa 1/2 Minute).

2. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, sieben und auf mittlerer Stufe unterrühren. Kokosraspel und Zitronenmelisse mischen und ebenfalls unterrühren.

3. Den Teig auf ein Backblech (30 x 40 cm, gefettet) streichen. Vor den Teig einen mehrfach geknickten Streifen Alufolie legen. Oder eine entsprechend große rechteckige Backform verwenden. Das Backblech oder die Backform in den Backofen schieben.

:Ober-Unterhitze: etwa 180 °C (vorgeheizt)
:Heißluft: etwa 160 °C (vorgeheizt)
:Gas: Stufe 2-3 (vorgeheizt)
:Backzeit: etwa 25 Min.

4. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen erkalten lassen. Den Kuchen dann mit Zitronensaft tränken.

5. Für die Füllung aus Fruttina, Zucker und Wasser nach Packungsanleitung - aber mit den hier angegebenen Zutaten - einen Pudding kochen. Den Pudding mit Klarsichtfolie zudecken und etwas abkühlen lassen.

6. Joghurt unter den Pudding rühren und die Masse gleichmäßig auf den kalten Gebäckboden streichen.

7. Für den Belag Sahne mit Sahnesteif und Vanillin-Zucker steif schlagen. Zitronenmelisse und Kokosraspel unterheben, die Masse auf der Füllung verteilen und glatt streichen. Den Kuchen etwa 2 Stunden kalt stellen.

8. Das Gebäck vor dem Servieren in Stücke schneiden, mit Gelee- Zitronenscheiben, Zitronenmelisseblättchen und Zitronenschale garnieren und auf einer Platte anrichten.

Zubereitungszeit: 50 Min., ohne Kühlzeit

Backzeit: etwa 25 Min.

Insgesamt: E: 96 g, F: 611 g, Kh: 422 g, kJ: 32348, kcal: 7732

Anmerkungen Barbara:

Ich habe weniger Zucker verwendet, war trotzdem süß genug. Statt nur Kokos habe ich Kokos und geriebene Haselnüsse 2/3 zu 1/3 gemischt und außerdem Vanillepuddingpulver statt Fruttina verwendet. Gelee-Zitronenscheiben habe ich weggelassen.

Nach dem Backen den Kuchen auf eine Glasform gegeben, da meine Backform beschichtet ist, d.h. darin kann man nicht schneiden, dafür paßt diese Form in den Kühlschrank.

Der Kuchen schmeckt sehr gut, wenn er etwas durchgezogen ist.

=====

Freitag, 25. Mai 2007

Chili-Kakao

Chili ist auf der ganzen Welt bekannt als Heilmittel bei Erkältungen, Husten, Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis. Wenn man in Büchern und im Internet etwas schmökert, bekommt man sogar fast den Eindruck, daß Chili ein Allheilmittel ist... Es soll gegen Zahnschmerzen helfen, den Cholesterinspiegel senken, Magengeschwüren vorbeugen, Migräne und Rheuma lindern und den Körperfett-Anteil verringern.


















In den heißen Regionen Chinas wird viel Chili gegessen, mir hat mal jemand erzählt, es soll helfen, auch leicht angegammelte Lebensmittel noch genießbar zu machen... Das war vor allem in Zeiten wichtig, als es noch keine Kühlschränke gab und Fleisch bei der feucht-heißen Luft leicht verdarb. Vor allem die Küche Sichuans ist bekannt für ihre scharfen Gerichte.

Die Schärfe der Chilis wird vor allem durch Capsaicin verursacht. Der menschliche Körper reagiert darauf mit einer Sekretion der Drüsen in den Atemwegen, die Augen tränen, die Nase läuft und der Schleim in der Lunge und in den Atemwegen löst sich.

Wer auch im Sommer mit Erkältungen zu kämpfen hat, dem empfehle ich meine Heiße Schokolade mit Chili. Einfach Milch aufkochen, in einem Glas 1 Esslöffel Kakaopulver mit Zucker, Chili und kalter Milch vermischen und die heiße oder kochende Milch darübergießen, gut durchrühren - und jetzt gemütlich trinken, die Schärfe im Mund und das kratzende Gefühl im Hals genießen!

Dienstag, 22. Mai 2007

Gierschige Misosuppe

Ähnlich wie Brennnessel ist auch Giersch bei vielen als "Unkraut" abgestempelt. Dass man daraus ein leckere Limonade herstellen kann, habe ich vor ein paar Tagen schon gezeigt. In der Küche lassen sich junge Gierschblätter einfach wie Spinat verwenden (z.B. als Salat oder leicht gedünstet) oder ergeben zusammen mit anderen Kräutern eine leckere Sauce.




















Giersch ist auch als Heilkraut bekannt, es wurde z.B. früher gegen Gicht eingesetzt und soll blutreinigend werden. Aber Achtung: Giersch hat giftige Doppelgänger! Der Stiel vom Giersch ist im Querschnitt dreieckig, daran ist er eindeutig zu erkennen. Details bei Wikipedia.

Ich nasche Giersch gerne roh, wenn ich im Garten unterwegs bin und etwas zwischen die Zähne brauche, Giersch hat ein frühlingshaft frisches und würziges Aroma.

Heute habe ich etwas Giersch mit anderen Gemüsen zu einer leichten Misosuppe verarbeitet. Das schmeckte auch bei der Hitze sehr angenehm.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gierschige Misosuppe mit Tofu und Sojabohnensprossen
Kategorien:Suppe, Tofu, Wildkräuter
Menge:1 Personen

Zutaten

1Essl.Erdnußöl
2StangenGrüner Spargel, in Stücke geschnitten
1StückIngwer, grob gehackt
1Knoblauchzehe, halbiert und in Scheiben
-- geschnitten
50GrammTofu, in Würfel geschnitten
1-2HandvollSojabohnensprossen
1Essl.Misopaste
1Teel.Sambal Oelek
600mlKochendes Wasser

EtwasGiersch, in Streifen geschnitten

Quelle

Eigenes Rezept
Erfasst *RK* 22.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Spargelstücke, Ingwer und Knoblauch in Öl anbraten. Tofu dazugeben, kurz weiter braten, dann Sojabohnensprossen dazu und alles unter Rühren braten, bis der Tofu eine leichte Kruste bekommt und die Gemüse knapp bißfest gar sind.

Kochendes Wasser und Sambal Oelek dazugeben, Misopaste in die Brühe rühren und alles gut durchmischen. Vom Herd nehmen und den Giersch unterrühren.

=====

Montag, 21. Mai 2007

Glück erlernen

In meinem Abreiß-Mondkalender, der u.a. sehr gute Tipps über den richtigen Zeitpunkt für Gartenarbeiten oder Haareschneiden gibt, sind manchmal auch gute Anregungen für die alltäglichen Dinge des Lebens und für das menschliche Miteinander zu finden - philosophisch angehaucht und wie ich finde sehr gut geeignet, um ein paar Minuten darüber nachzudenken. Gestern stand folgender Absatz auf dem Kalenderblatt:
Glücklichsein läßt sich erlernen! Beenden Sie die Gleichgültigkeit gegenüber Ihrem eigenen Leben. Staunen Sie über die Zusammenhänge und die geheimnisvollen Fäden, die Sie bisher durch Ihr Leben geführt haben. Sehen Sie das Glück im Unglück. Freuen Sie sich über die Weisheit, die aus dem Leid entsteht. Bedanken Sie sich täglich für die vielen immateriellen Geschenke, die Sie mittels scheinbar unwichtiger und kleiner Ereignisse im Alltag bekommen.
Vielleicht hilft dieser Absatz auch dem einen oder anderen da draußen, manch unschöne Erfahrung als notwendig anzunehmen, weniger der Vergangenheit nachzuhängen und wieder bewußter zu leben.

Gesundes Grillen

Gestern abend wurde gegrillt, es gab Lamm-Koteletts und grünen Spargel. - Grillen ist ja immer eine schöne Sache, aber man weiß ja, daß es nicht sonderlich gesund ist... Flugs nachgelesen: Gegen krebserregende Stoffe hilft angeblich das Marinieren! Also habe ich die Lammstücke einfach ein wenig mariniert, etwas Olivenöl, braunen Zucker, Senf, Salz, Pfeffer, einen Schuß Limettensaft und natürlich Rosmarin. Als ich dann noch beim Sonnenbaden gelesen habe, wie gesund Bulgur ist (hilft wohl u.a. dabei, den Umwandlungsrozeß von Nitrit in Nitrosamine aufzuhalten), kam mir die Idee, ihn als Beilage zu Tabouleh zu verarbeiten. Mit ein paar orientalischen Kleinigkeiten paßte das sehr gut!



















Den Tabouleh habe ich nach Ilkas Rezept gemacht, statt Frühlingszwiebeln (hatte ich keine) Schnittlauch verwendet und ohne die Romana-Blätter. Ich habe groben Bulgur genommen, weil ich keinen anderen hatte, das hat sehr gut gepaßt.

Bei dem warmen Wetter schmeckt Tabouleh sehr gut und der Salat war eine schöne Ergänzung zu dem Lamm und den Spargeln.

Mit dem Fotografieren mußte ich wieder schnell sein, diesmal hatte die Katze (letztes Mal war es der Kater) Witterung aufgenommen, wie man am Bildrand links oben sehen kann... ;-)

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gegrillte Lamm-Koteletts mit grünem Spargel
Kategorien:Fleisch, Lamm, Spargel, Salat, Grillen
Menge:2 Personen

Zutaten

HMARINADE
   Olivenöl
   Brauner Zucker
   Senf
   Salz, Pfeffer
1Schuss Limettensaft
   Rosmarin
HZUM GRILLEN
4  Lamm-Koteletts
500Gramm Grünen Spargel

Quelle

 eigene Vorgehensweise
 Erfasst *RK* 21.05.2007 von
 Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten für die Marinade mischen und die Lamm-Koteletts darin für 1-2 Stunden marinieren lassen.

Die Spargel rüsten, das holzige Ende abschneiden und evtl. am Ende ein wenig schälen (sonst braucht man grüne Spargel nicht zu schälen).

Den Grill anheizen. Die Lamm-Koteletts grillen. Die Marinade über die vorbereiteten Spargel gießen und diese ebenfalls grillen.

Wir haben Tabouleh, schwarze Oliven, Hummus, Baba Ghanoush und arabisches Fladenbrot dazu gegessen.

=====

... und futsch

Gestern hat sich eines meiner liebsten Küchengeräte verabschiedet: die Limettenpresse.


















Ich hatte sie im letzten Urlaub gekauft. Mir macht es ja immer Riesenspaß, in anderen Ländern durch Läden mit Küchenzubehör oder durch entsprechende Märkte zu schlendern und zu schauen. Kaufen tue ich wenig, aber nachdem ich Petras Artikel zu ihrer Zitronen-Limetten-Quetsche gelesen hatte, da ich Limetten liebe und so ein Teil sah, musste ich es unbedingt haben. Es hat auch gute Dienste verrichtet, aber irgendwie war der Kunststoff nicht stabil genug und ist gestern gebrochen. Naja, für 1,99 US$ hat es doch in 5 Monaten eine Menge Limetten zerquetscht... ;-)

Jetzt muss ich eine Weile wieder die Zitronenpresse benutzen, bis ich einen Ersatz finde.

Sonntag, 20. Mai 2007

Pfannkuchen-Brunch

Pfannkuchen heißen sie bei uns, andere sagen Palatschinken, Crêpes oder Eierkuchen und manche sind überzeugt, Pfannkuchen seien das, was wir als Krapfen oder Berliner bezeichnen... es ist kompliziert! :-)

Jedenfalls sind Pfannkuchen (oder wie immer sie heißen mögen) schnell zuzubereiten und - abgesehen vom Namens-Chaos - völlig unkompliziert. Unsere Pfannkuchen bestehen zu einem Drittel aus frisch gemahlenem Getreide, wir mögen sie so lieber, sie haben mehr Biss und sind im Gegensatz zu den meisten überlieferten Rezepten auch ein bisschen gesünder.

Frisch gepresster Orangensaft dazu - fertig und ab auf die Spielwiese zum Genießen! :-)



















































==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Pfannkuchen-Brunch
Kategorien:Pfannkuchen, Süß, Herzhaft, Brunch
Menge:2 bis 3 Personen

Zutaten

HFÜR DIE PFANNKUCHEN
4Eier
1/2Teel.Salz
1 Essl. Zucker; eher etwas weniger
1Teel.Backpulver
350mlMilch
200GrammMehl Type 405
100GrammWeizen oder 6-Korn-Mischung, frisch gemahlen
Sprudel
HFÜR DIE HERZHAFTEN PFANNKUCHEN
2BundSchnittlauch, in Röllchen geschnitten
Käse
Chilipulver
HFÜR DIE SÜSSEN PFANNKUCHEN
1Banane
1Essl.Haselnüsse, gehackt
Honig

Quelle


Stefans Rezept
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Für die Pfannkuchen alle Zutaten gut verrühren und den Teig etwas quellen lassen. Sprudel nach Bedarf einrühren, so daß die Konsistenz paßt.

In die Hälfte des Teigs Schnittlauch unterrühren und daraus Pfannkuchen backen. In die noch warmen Pfannkuchen Käse legen (wer mag, mit Chili würzen) und die Pfannkuchen einrollen. Es eignen sich u.a. Ziegenkäse oder Gorgonzola.

Aus der zweiten Hälfte des Teigs werden süße Pfannkuchen. Dazu Teig in die Pfanne geben, Bananenscheiben, Haselnüsse und Honig dazu und die Pfannkuchen einschlagen.

Mit einem Joghurt, der mit Orangensaft und Zesten aromatisiert wurde und mit etwas Cointeau in der Masse kann man sich das Ganze natürlich auch vorstellen, oder mit karamelisierten Walnüssen statt der Haselnüsse, oder oder oder...

Dazu paßt prima ein frisch gepresster Orangensaft.

=====

Chinesisch inspiriertes Abendessen

Gestern abend gab es eines unserer Standard-Abendessen, chinesisch inspiriert. Das Wort Standard trifft es nicht ganz, weil wir die Gerichte variieren, je nachdem, was gerade da ist. Es sind meist keine Klassiker der chinesischen Küche, sondern wir kramen im Gedächtnis nach Gerichten, die wir irgendwann und irgendwo in China einmal gegessen haben - und improvisieren!

















Es gibt für uns 2 Personen meist 3 Gerichte, die vom Geschmack, von der Konsistenz und der Farbe her möglichst unterschiedlich sind. Abwechslung ist wichtig! Wenn man auf Glutamat verzichtet und eine qualitativ gute Sojasauce nimmt, ist die chinesische Küche sehr gesund. Die Gemüse werden nur kurz erhitzt und sind noch knackig, so bleiben viele Vitamine erhalten.

Interessant finde ich, dass Chinesen meist genau Bescheid wissen, welche Zutaten und welche Zubereitungsarten welche gesundheitlichen Auswirkungen haben. Man bekommt in China immer erzählt, dies ist gut für die Nieren, jenes hilft gegen Husten, das hier wärmt, usw. Ein sehr interessantes Thema, zu dem ich später einmal mehr schreibe.

Gestern gab es Reis (Vollkornreis aus biologischem Anbau, das ist völlig untypisch für China, dort habe ich das noch nirgends gekriegt...), improvisierte Auberginen mit Fischgeschmack (mit Schnittlauch statt Frühlingszwiebeln), gebratene Paprika und Tofu mit Sojabohnensprossen und Sesamsauce - 很好吃! (hen hao chi - sehr lecker)

Das Gericht mit dem Tofu läßt sich ganz gut erkennen. Die Auberginen sind leider etwas verwackelt, aber wir machen so häufig welche, dass ich sie ein anderes Mal als Foto hier reinstellen werde. Wie gebratene Paprika aussehen, kann man sich glaube ich vorstellen. :-)


















Hier die Rezepte von gestern, schnell und einfach zuzubereiten, gesund und gut - zum Nachahmen empfohlen!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gebratene Paprika mit Vollkornreis
Kategorien:Gemüse, Paprika, Reis, China
Menge:2 Portionen

Zutaten

HREIS
1TasseVollkornreis
Wasser
HGEBRATENE PAPRIKA
2Essl.Erdnußöl
1 1/2Frische Paprika, am besten je 1/2 Paprika
-- verschiedener Farben
1/2Teel.Knoblauch, gehackt
1/2Teel.Ingwer, gehackt
EtwasSalz
1PriseZucker
Ein paarGeröstete Erdnüsse

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Reis im Reiskocher garen lassen oder in einem Topf mit wenig Hitze ohne Zugabe von Salz quellen lassen.

Die Paprika in Stücke oder Rauten schneiden. Im Wok Erdnußöl erhitzen, Paprika dazugeben und kurz unter Rühren braten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und weiterbraten. Am Schluß mit Salz und Zucker abschmecken und die gerösteten Erdnüsse unterrühren.

=====


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Sojabohnensprossen und Tofu mit Sesam und Koriander
Kategorien:Tofu, Sojasprosse, China
Menge:1 Rezept

Zutaten

1/2Pack.Fester Tofu
2-3Essl.Erdnußöl
1Essl.Sesampaste (Tahini)
EtwasReiswein oder Wasser
1SchussSojasauce
1BundFrischer Koriander, gehackt

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Tofu in Würfel schneiden, in heißem Erdnußöl im Wok anbraten.

Knoblauch, Ingwer und Sojabohnensprossen dazugeben, kurz rühren. Einen Schuß Reiswein oder Wasser dazugeben und alles unter Rühren braten.

Mit Sojasauce und Tahini würzen. Den Koriander darübergeben.

=====


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Chinesische Auberginen mit Fischgeschmack (Yu Xiang Qiezi)
Kategorien:Gemüse, Aubergine, China
Menge:1 Rezept

Zutaten

5klein.Längliche asiatische Auberginen
-- (oder 1-2 "normale" Auberginen)
Erdnußöl zum Fritieren
1-2Teel.Knoblauch, gehackt
1Teel.Ingwer, gehackt
2Essl.Frühlingszwiebeln, feingehackt
HSAUCE
1Frische Chilischote, gehackt (ersatzweise
-- 2 getrocknete Chilischoten, gewässert und
-- gemörsert oder 1 Essl. Sambal Oelek)
1-2Teel.Zucker
2Essl.Sojasauce
1-1 1/2Essl.
Chinesischer Essig
HAM SCHLUSS
Ein paarTropfen konzentriertes Sesamöl

Quelle


aus China mitgebracht
Erfasst *RK* 20.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Das Gericht heißt auf Chinesisch "yu xiang qiezi" was soviel wie Auberginen mit Fischgeschmack oder Fischgeruch bedeutet. Nicht irritieren lassen, wenn auf der Zutatenliste kein Fisch auftaucht und das ganze auch nicht nach Fisch schmeckt. Die Sauce für die Auberginen erinnert an eine Sauce, die man zu Fisch macht, deshalb heißt das Gericht so.

Auberginen in Scheiben, dann in Stücke oder Rauten schneiden. In sehr heißem Öl im Wok fritieren oder unter Rühren braten. Aus dem Wok nehmen und beiseite stellen.

Die Saucenzutaten verrühren und zu den Auberginen geben, umrühren.

Im Wok den Knoblauch, den Ingwer und die Frühlingszwiebeln leicht anrösten. Sobald diese Mischung stark zu duften beginnt, die fritierten Auberginen und die Sauce dazugeben. Rasch unter ständigem Rühren durchbraten, damit sich das Aroma gleichmäig verteilt. Zum Schluß etwas Sesamöl darüberträufeln.

Sofort mit ohne Salz gekochtem Reis servieren.

=====

Dienstag, 15. Mai 2007

Ziegenkäse-Happen

Ich habe lange überlegt, mit welcher mediterranen Leckerei ich beim Blog-Event Antipasti, Tapas, Mezze teilnehmen möchte. Der Untertitel lautet ja "Kleine Happen rund um's Mittelmeer", also ist man geographisch halbwegs flexibel: Es müssen keine spanischen Tapas, italienischen Antipasti oder orientalischen Mezze sein, auch griechische, kroatische oder französische Kleinigkeiten sind erwünscht und erweitern die Palette der Möglichkeiten noch einmal!

Da wir sehr gerne in Südfrankreich sind und ich Ziegenkäse so mag, habe ich ein französisch inspiriertes Gericht gewählt, das allerdings durch das Marinieren des Chèvre in Gin nicht wirklich klassisch, dafür aber etwas ganz besonderes ist.

Das
Baguette dafür habe ich heute gebacken, diesmal mit Rosmarinnadeln im Teig, die ein besonderes Aroma geben. Die Ziegenkäse-Crostini bekommen durch den Gin einen Hauch von Wacholder und werden durch die Salsa schön frisch ergänzt. Eine wunderbare Kombination!




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Ziegenkäse-Gin-Crostini mit Fruchtsalsa
Kategorien:Vorspeise, Warm, Brot, Ziegenkäse, Frankreich
Menge:2 bis 4 Personen

Zutaten

8ScheibenFranzösischer Ziegenkäse (Chèvre)
1-2Essl.Gin
2Essl.Walnußöl
2Essl.Olivenöl
4ScheibenBaguette
1Knoblauchzehe, halbiert
2Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
3-4Walnüsse, grob gehackt
1Essl.Frische Petersilie, gehackt
-- oder eine Mischung meditteraner Kräuter

Salz und schwarzer Pfeffer
HZUM SERVIEREN ALS DEKORATION
Tomaten
Gemischte Salatblätter
HFÜR DIE SALSA
5Tomaten, geschält, entkernt und gehackt
2Orangen, filetiert und in Stücke geschnitten
1Essl.Frisches Basilikum, gehackt
2Essl.Olivenöl
1PriseHellbrauner Zucker
1Basilikumzweig zum Garnieren

Quelle


nach monte von DUMONT "Kochen mit Schuß"
Erfasst *RK* 14.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

1. Die Ziegenkäsescheiben in eine flache Schüssel legen und mit Gin, Walnuß- und Olivenöl begießen. An einem kühlen Ort 1 Stunde marinieren lassen.

2. In einer Schüssel die Zutaten für die Salsa vermischen. Abschmecken und mit dem Basilikumzweig garnieren.

3. Die Brotscheiben auf einer Seite rösten, dann wenden und die andere Seite mit den Knoblauchstücken einreiben. Mit der Marinade bepinseln, mit den Frühlingszwiebelringen bestreuen und mit Käsescheiben belegen.

4. Die restliche Marinade darüber gießen, mit Pfeffer bestreuen und die Crostini unter einem heißen Grill backen, bis der Käse gebräunt ist. Mit Walnüssen und Petersilie bestreuen, anschließend mit Tomaten, Salatblättern und Salsa servieren.

=====

Brennnesselsuppe

















Jetzt, wo im Garten alles grünt und sprießt, gedeihen natürlich auch viele Wildkräuter. Manche ordentliche Gärtner ärgern sich darüber, dabei kann man manche Wildkräuter nicht nur essen und trinken, sondern viele ergeben einen guten Kompost oder können als Mulchdecke zwischen Kulturpflanzen dazu beitragen, dass diese bei der nächsten Dürreperiode nicht so schnell austrocknen und zudem der Boden verbessert wird.

Brennnesseln sind Anzeiger für einen nährstoff- und stickstoffreichen Boden. Wenn es möglich ist, sollte man der Pflanze einen Platz im Garten anbieten, für mehrere Schmetterlingsraupen ist sie z.B. als Nahrung lebensnotwendig.

Brennnesseln sind auch für den Menschen sehr gesund, sie regen den Stoffwechsel an. In früheren Jahren boten Brennnesseln und andere Wildkräuter nach einem langen Winter wichtige Vitamine und Mineralsalze - das war die Zeit, bevor so viel Gemüse aus aller Welt herangekarrt wurde…

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass vor allem solche Wildkräuter in einem Garten wachsen, die gerade für die Bewohner von Vorteil sind. Also muss wohl mein Stoffwechsel angeregt werden - die Brennnesseln gedeihen zurzeit jedenfalls prima! Allerdings habe ich noch nicht verstanden, welchen Vorteil Quecke hat, davon gibt es auch reichlich!

Lecker jedenfalls ist eine Suppe aus Brennnesseln und dafür gibt es viele Rezepte. Heute habe ich sie einmal mit etwas Tomate und saurer Sahne zubereitet.


















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Brennnesselsuppe mit Knoblauch-Croutons
Kategorien:Suppe, Creme, Wildkräuter, Frühling
Menge:2 bis 4 Personen

Zutaten

3HandvollBrennnesselblätter
EinigeScheiben Baguette, in Würfelchen geschnitten
1groß.Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
Olivenöl
1Knoblauchzehe, gehackt
1klein.Zwiebel, gehackt
1StückIngwer, gehackt
1/2Karotte, geraffelt oder dünn geschnitten
1Essl.Frisch gemahlenes Getreide (nach Belieben)
1Teel.Gemüsebrühpulver
Salz, Pfeffer, Muskat
Chilipulver oder Sambal Oelek
1-2Tomaten, fein gewürfelt
150-200GrammSaure Sahne

Quelle


eigenes Rezept
Erfasst *RK* 15.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Brennnesselblätter waschen und mit kochendem Wasser blanchieren. Kochwasser aufbewahren.

Für die Knoblauch-Croutons in einer beschichteten Pfanne Olivenöl erhitzen, Brotwürfel und Knoblauchscheiben darin anbraten. Beiseite stellen.

In einem Topf Zwiebel-, Ingwer-, Knoblauch- und Karottenstückchen in etwas Olivenöl anbraten. Wer mag (damit wird das ganze sämiger, muß aber nicht sein) feingemahlenes Getreide dazugeben und unter Rühren leicht bräunen. Mit dem Brennnesselsud aufgießen, Gewürze dazu und ein paar Minuten leicht köcheln lassen. Wer mag, kann diese Mischung pürieren.

Brennnessel fein schneiden. Kurz vor dem Servieren Brennnessel, Tomatenwürfel und den Großteil der Sauren Sahne unterheben.

Zum Servieren die Suppe in Teller geben, einen Klecks Saure Sahne dazu und mit den Croutons überstreuen.

=====

Sonntag, 13. Mai 2007

Rhabarberkuchen

Der Rhabarber im Garten entwickelt sich weiterhin prächtig. Heute gab's deshalb für unseren Besuch ein bewährtes Rezept, bei dem ein ganzes Kilo verarbeitet wird und das schnell und einfach herzustellen ist.




















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Irma's Rhabarberkuchen
Kategorien:Backen, Kuchen, Mürbeteig, Rhabarber, Schnell
Menge:1 Rezept

Zutaten

1kgRhabarber
Wasser
250GrammMehl
100GrammButter oder Margarine
70GrammZucker
1PriseSalz
1Ei
2Essl.Semmelbrösel
80GrammWalnüsse oder Haselnüsse; gehackt
3Essl.Zucker
2Eier
125-150GrammZucker
125GrammSauerrahm

Quelle


Rezept von Irma
Erfasst *RK* 13.05.2001 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rhabarber in Würfel schneiden und mit kochendem Wasser überbrühen. 10 Minuten stehen lassen. Wasser abschütten.

Für den Boden Mehl, Fett, Zucker, Salz und Ei zusammen mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einer Masse rühren, evtl. am Schluß mit den Händen zu einem Teig formen. Den Teig sofort auf Boden und Rand einer gefetteten Kuchen- oder Tarteform (26 cm Durchmesser) geben.

Semmelbrösel, Nüsse und Zucker mit dem Rhabarber vermischen und auf den Teig geben.

Eier mit Zucker schaumig rühren, Sauerrahm darunterheben und die Masse auf den Rhabarber geben.

In den auf 190 Grad vorgeheizten Backofen geben und ca. 1 Stunde backen.

Gutes Gelingen!

=====

Ausflug: Tschechien

Von uns nicht allzu weit entfernt und immer wieder schön ist Tschechien. Gestern haben wir mit unserem Besuch einen Ausflug nach Františkovy Lázně (Franzensbad) und Cheb (Eger) unternommen.

Franzensbad ist das kleinste Heilbad im westböhmischen Bäderdreieck, nicht so überlaufen und irgendwie entspannend. Die heilenden Quellen sind wohl schon sehr lange bekannt, als Kurort wurde Franzensbad 1793 gegründet. Besonders schön finde ich die hellgelb-weiß gehaltenen klassizistischen Gebäude und Parkanlagen.

































Im Ort gibt es 24 Quellen (Pramen). Die zwei Fotos stammen von der Halle der Glauberquelle.

Der Ausflug war natürlich wieder eine gute Möglichkeit, die traditionelle böhmische Küche zu genießen. Bekannt sind für Süßschnäbel wie mich die Mehlspeisen - Palatschinken, Liwanzen, Strudel, süße Knödel, Kuchen und Torten. Vom letzten Besuch habe ich eine wunderbare Haselnuß-Biskuitrolle in Erinnerung, die wirklich auf der Zunge zerging, so locker war sie...

Was Hauptgerichte angeht, sei Schweinebraten mit Knödel und Sauerkraut am beliebtesten, dicht gefolgt von Lendenbraten mit Rahmsauce. Ich habe mich gestern für Wildschweinkeule mit böhmischen und Karlbader Knödeln und Hagebuttensauce entschieden.

Nicht zu verachten und wirklich weltbekannt ist natürlich auch das tschechische Bier, das sehr gut zu dem Essen paßt.


Sonntag, 6. Mai 2007

Bunter Beeren-Becher-Kuchen

Weil ich wieder wenig Zeit und trotzdem Appetit auf Kuchen hatte und weil zudem die TK-Vorräte mal aufgebraucht werden sollten, gab es heute einen Beerenkuchen.

Den Kuchen hatte ich vor einigen Jahren schon einmal gebacken, es ist ein lustiges Rezept, eine Art Rührteig, aber mit Sahne statt Butter. Der Kuchen wird dadurch nicht so trocken wie manche Rührteigkuchen, zudem ist er schnell gemacht und schmeckt locker-leicht. Zum Nachahmen empfohlen! :-)

















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Bunter Beeren-Becher-Kuchen
Kategorien:Backen, Kuchen, Sahnerührteig, Beeren, Sahne
Menge:1 Springform (26 cm Ø)

Zutaten

Fett für die Form
2Becher(à 200 g) Schlagsahne
1Becher(ca. 200 g) Zucker
2Pack.Vanillezucker
1PriseSalz
4Eier (Gr. M)
3Becher(ca. 375 g)Mehl
2Essl.Mehl
1Pack.Backpulver
300GrammTK-Beerenmischung
HZUM VERZIEREN
Beeren
Zitronenmelisse
Hagel- und Puderzucker

Quelle

nach www.kochen-und-geniessen.de
ausprobiert, lecker!
Erfasst *RK* 29.07.2004 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

1. Springform (26 cm Ø) fetten. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2). Sahne in eine Rührschüssel gießen. Einen Sahnebecher waschen und abtrocknen. Alle Zutaten mit Becher- Angabe damit abmessen.

2. Zucker, Vanillezucker und Salz zur Sahne geben und halb steif schlagen. Eier einzeln kurz unterrühren.

3. Die 3 Becher Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unterrühren. In die Form streichen. Beeren unaufgetaut in 2 EL Mehl wenden und auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 70 Minuten backen. 10 Minuten im abgeschalteten Ofen stehen lassen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Mit Beeren, Zitronenmelisse und, wer mag, Hagel- und Puderzucker verzieren.

Zubereitungszeit: 40 Min.

kcal 280, kJ 1170, Eiweiß 15, Fett 24, KH 62

=====


Ich habe den Kuchen in einer 24cm-Form gebacken. Das mache ich häufiger, weil ich immer so viel Teig nasche... ;-)

Entenbrust auf Rhabarbergemüse

Mit diesem Beitrag möchte ich beim Garten-Koch-Event Rhabarber mitmachen. Ich finde das eine super Idee - im Augenblick interessiert sich ja fast jeder Hobby-Gärtner für Rezepte mit Rhabarber und bekommt auf diese Weise tolle Anregungen!

Der Rhabarber wächst dieses Jahr wieder wunderschön. Da mir aber pro Saison 2-3 Kuchen reichen und die Nachbarn auch nicht mehr abnehmen, kam mir die Idee, ihn mal herzhaft zu verarbeiten. Rhabarber ist ja eigentlich ein Gemüse.


Es gibt viele Rezepte, die Ente mit Rhabarber kombinieren. Richtig gefallen hat mir keines, aber da ich noch eine TK-Ente hatte, wurde improvisiert. Herausgekommen ist dieses Gericht:


















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Entenbrust auf Rhabarbergemüse
Kategorien:Geflügel, Ente, Rhabarber, Frühling
Menge:2 Personen

Zutaten

1Barbarie-Entenbrust
1-2Rote Zwiebeln
1Essl.Ingwer, grob gehackt
1Teel.Knoblauch, grob gehackt
2StangenRhabarber
Rosmarin und Lavendel
Salz, Pfeffer, Zucker
Chili oder Sambal Oelek
Balsamico-Essig
EtwasKürbiskernöl
Frische Kräuter

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 06.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Hautseite der Ente kreuzweise einschneiden. Eine Pfanne erhitzen, die Ente darin zuerst auf der Hautseite 4-5 Minuten anbraten, dann wenden und weitere 2 Min. braten. Mit der Haut nach oben in eine feuerfeste Form setzen. Im Backofen bei 170 Grad 12-15 Min. weiter garen.

Zwiebel und Rhabarber in Stücke schneiden. In der Pfanne, in der die Ente angebraten wurde, die Zwiebeln im Entenfett andünsten, dann den Ingwer und Knoblauch dazugeben. Rhabarberstücke, Rosmarin und Lavendel zugeben und unter Rühren braten, dabei evtl. etwas Wasser oder Olivenöl zugeben. Würzen. Am Schluß die Kräuter darüberstreuen.

Ente aus dem Ofen holen, einige Minuten ruhen lassen. Dann aufschneiden und auf dem Rhabarbergemüse anrichten.

Dazu schmeckt Baguette.

=====


Das Fotografieren mußte heute wieder sehr schnell gehen: Wie man sehen kann, hatte mein getigerter Mitbewohner schon Witterung aufgenommen... ;-)

Samstag, 5. Mai 2007

Kiwi-Muffins

Diese Kiwi-Muffins hatte ich kürzlich schon mal in der rk-rezepte-mailingliste gepostet. Interessant finde ich die Zimtkomponente in Kombination mit den Kiwis. Die Muffins gelingen problemlos, sind schnell zu machen und schmecken absolut lecker!

Sie eignen sich auch gut zum Einfrieren, hier ist das aufgetaute Ergebnis:






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Kiwi-Muffins
Kategorien:Backen, Muffin, Kiwi
Menge:12 Muffins

Zutaten

100GrammZucker
1Pack.Vanillezucker
250GrammMehl
2Teel.Weinsteinbackpulver (Reformhaus)
1Teel.Zimt
50GrammVollmilchkuvertüre
2Eier
4Essl.Olivenöl
200mlButtermilch
3Kiwis

Quelle


Mein schöner Garten
ausprobiert, sehr einfach, schnell und lecker!
Erfasst *RK* 26.04.2004 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

1. Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver, Zimt und klein gehackte Kuvertüre vermischen.

2. Eier mit Öl und Buttermilch gut verrühren.

3. Eimasse mit einem Teigspatel unter das Mehlgemisch heben.

4. Kiwis schälen, vierteln und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Kiwistücke vorsichtig mit dem Teig vermischen.

5. Muffinformen einölen (oder Papierbackförmchen verwenden), Teigmasse hineinfüllen. Muffins im vorgeheizten Ofen 25 Min. bei 180 °C backen.

6. Aus der Form auf ein Gitter stürzen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

=====

Freitag, 4. Mai 2007

Quinoapfanne

Hier eine Anregung für ein schnelles, gesundes Mittagessen: Quinoa stammt aus Südamerika und dient seit Jahrtausenden vor allem in der Andenregion, wo durch die Höhe nicht mehr viel wächst, als Grundnahrungsmittel. Es ist kein Getreide, kann aber beim Kochen so verwendet werden. Quinoa ist sehr gesund, es enthält viel Eiweiß, Magnesium, usw. Und vor allem: Es schmeckt gut!

Ich habe es gemischt mit Spargel, Tomaten und frischen Kräutern (Schnittlauch, Rosmarin, Salbei, Majoran, Ysop, Thymian, Giersch) in die Pfanne geworfen, einen Salat dazu - fertig ist ein schnelles, leichtes Essen.






















==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gemüsige Quinoapfanne
Kategorien:Getreide, Quinoa, Spargel
Menge:2 Portionen

Zutaten

150GrammQuinoa
3-4TassenWasser
Olivenöl
1Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
300GrammSpargel, in Scheiben geschnitten
200GrammCocktailtomaten, geviertelt
2Essl.Maiskörner (Dose)

Salz, Pfeffer
1SchussTabasco
1SpritzerZitronensaft
1HandvollParmesan, frisch gerieben
1HandvollFrische Kräuter aus dem Garten, gehackt

Quelle

eigenes Rezept
Erfasst *RK* 04.05.2007 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Quinoa in heißem Wasser waschen. In eine Topf geben, mit Wasser aufgießen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Körner aufgequollen sind.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, Knoblauch und Spargel dazugeben und unter Rühren braten. Wenn der Spargel gut angebraten ist, aber noch Biß hat, die Maiskörner und Tomaten dazugeben und mit dem ausgequollenen Quinoa unterheben. Mit Zitrone, Tabasco, Salz und Pfeffer würzen und den Parmesan unterrühren. Am Schluß Kräuter dazu - und fertig.

=====

Mittwoch, 2. Mai 2007

Biertisch

Ein Foto unseres Biertischs auf der Spielwiese möchte ich Euch nicht vorenthalten:
























Der Salat besteht aus allem, was nicht schnell genug davon rennen konnte (Eichblattsalat,
Mais, Pilze, Tomaten, Eier, Käse, Schnittlauch, Senf-Vinaigrette). Dazu gab's frisch gegrillte Nürnberger Bratwürstchen, Berner Würstchen, frisches fränkisches Landbrot und natürlich ein zischendes Bier, diesmal ein fränkisches Lager. Oberfranken hat mit ca. 200 Brauereien die höchste Brauereidichte der Welt und es ist wunderschön, hier im Sommer die einzelnen Brauereien und Biergärten abzuklappern.

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin