Sonntag, 23. November 2014

Zimtwaffeln

Da das aktuelle Blog-Event, das diesmal Cristina ausrichtet, ausnahmsweise etwas länger geht, habe ich sogar Zeit für zwei Beiträge. Neben den Topinambur-Chips vom Montag, die mit ihrem wunderbar sanften Geschmack den Herbst hervorzaubern, mag ich natürlich noch weitere wärmende Speisen, neudeutsch Comfort Food.

Und was gibt es besseres an einem neblig-tristen November-Sonntag, als frische Waffeln zu backen?! :-)

Selbstgemachte Zimtwaffeln (mit Rezept)Wärmend, den Stoffwechseln anheizend, gesund und gut riechend ist Zimt, also habe ich davon eine Menge in den Waffelteig gegeben. Es gab also Zimtwaffeln. :-)

Dazu habe ich übrigens das Apfel-Quitten-Mus serviert, über das ich hier geschrieben habe.

Die Zubereitung ist ganz einfach und geht schnell. Man rührt erst die Eier schaumig und gibt dann alle anderen Zutaten dazu. Waffeln eignen sich also auch perfekt, wenn es mal schnell etwas süßes geben soll und man keine Zeit hat, einen Kuchen zu backen.

Zubereitung Zimtwaffeln

Und dann geht es ans Backen. Allein der Duft ist bereits ein Traum, nach Waffeln, nach Zimt. Und es geht weiter mit Träumen: Ein warmes gemütliches Zimmer mit einem Holzfeuer im Kamin und angenehmer Gesellschaft, dass einem der kalte Herbst gestohlen bleiben kann.

Richtig gut sind Zimtwaffeln natürlich auch, wenn man draußen war und in die warme Stube kommt. Im Winter nach einer Schneeschuh-Wanderung zum Beispiel. Also: Die perfekten Waffeln für Herbst und Winter.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zimtwaffeln
Kategorien: Süßspeise, Warm, Backen, Waffel
Menge: 6 Waffeln (3 große Doppelwaffeln zum Teilen)*

Zutaten
2Eier **
225GrammMehl
75GrammWeizen oder Dinkel; frisch gemahlen ***
1Pack.Backpulver
1PriseSalz
1Essl.Zucker
1Essl.Zimt
400mlMilch
H ZUM DEKORIEREN
Puderzucker
Zimt

Quelle

Standardwaffelteig nach Bedienungsanleitung Krups
Waffeleisen, etwas abgeändert
Erfasst *RK* 16.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Die Eier in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Zimt in einer Schüssel mischen. Zusammen mit der Milch zu den Eiern geben und alles gut verrühren, bis der Teig homogen und glatt ist.

Das Waffeleisen auf die höchste Stufe vorheizen, bei mir ist das Stufe 6. Den Waffelteig portionsweise in das Waffeleisen füllen und die Waffeln jeweils ca. 4-5 Minuten backen, bis sie schön knusprig sind.

Bei meinem Waffeleisen Teig einfüllen, 10 Sekunden warten, dann das Waffeleisen drehen, 4 Minuten backen, dann wieder zurückdrehen und das Waffeleisen öffnen.

Die Waffeln nach Belieben mit Puderzucker und Zimt bestreut servieren.

Dazu passt Apfelmus oder Apfel-Quitten-Mus.

* Als süße Hauptspeise reicht die Menge ungefähr für 3 Personen, als Dessert für 6.

** Mir war eines der Eier runtergefallen, so dass ich nur einen Teil davon verwenden konnte. Also habe ich einen Esslöffel Apfelmus zugegeben, das macht den Teig auch locker.

*** Man kann auch 300 Gramm normales Mehl verwenden.
=====

Weitere erprobte Waffelrezepte auf der Spielwiese:
Mein zweiter Beitrag für den aktuellen Blog-Event.

Blog-Event CIII - Quintessenz des Herbsts (Einsendeschluss 25. November 2014)

Samstag, 22. November 2014

Cosmopolitan

Heute um 17:00 ist auf der Spielwiese mal wieder Cocktail-Zeit. Es gibt einen Klassiker, den ich eigentlich eher selten trinke, den Cosmopolitan.

Laut Wikipedia gibt es ihn seit den 1930er Jahren, damals noch mit Gin, Cointreau, Zitronensaft und Himbeere. Er geriet dann in Vergessenheit und wurde in den 1980ern neu erfunden, diesmal amerikanischer, u.a. mit Cranberrysaft und Limette.

CosmopolitanBekannt wurde der Cosmo vor allem durch die Serie Sex and the City. Er hat durch seine rosa Farbe ja auch irgendwie etwas mädchenhaftes.

Zubereitung Cosmopolitan

Wenn man davon trinkt, bleibt vom Mädchenhaften nichts übrig: Der Cosmopolitan ist erfrischend, herb und nicht so süß. Den Alkoholgehalt darf man auch nicht unterschätzen.

Ein klasse Cocktail!

==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Cosmopolitan
Kategorien: Getränke, Cocktail
Menge: 1 Cocktailglas

Zutaten

60mlZitronen-Wodka (z.B. Absolut Citron)
20mlCointreau
20mlLimettensaft; frisch gepresst
40mlCranberrysaft
2HandvollEiswürfel
1Limettenschnitz

Quelle

Klassiker
Erfasst *RK* 05.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen in einen Cocktail Shaker oder Boston Shaker geben und verschließen. Gut schütteln.

Durch ein Sieb oder einen Strainer in ein Cocktailglas abgießen und mit einem Limettenschnitz dekoriert servieren.
=====

Freitag, 21. November 2014

Gewürzte Rote Bete mit Mandarine

Rote Bete mag ich ja sehr gerne und probiere immer gerne aus, wie sie in Kombination mit Gewürzen, anderen Gemüsen, Käse, Fleisch, wasauchimmer harmoniert.

Diesmal war mir nach orientalischen Gewürzen und irgendwie hatte ich Appetit auf die Mandarine, die vor meiner Nase lag. Zwei Karotten wanderten auch noch rein, Karotten und rote Bete gehen gut zusammen.

Rote Bete mit Karotten und Mandarine, orientalisch gewürzt

Das Ergebnis war ein einfaches Gemüsegericht aus der Pfanne mit Pfiff. Hat mir gut gefallen.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gewürzte Rote Bete mit Karotten und Mandarine
Kategorien: Gemüse, Rotebete, Gewürze
Menge: 2 Personen als Beilage

Zutaten

1Rote Bete
2Karotten
1-2Mandarinen
Olivenöl
1Essl.Chili-Knoblauch-Würzöl (Piccante)
Grobes Meersalz, schwarzer Pfeffer
H GEWÜRZE ZUM MÖRSERN
Kreuzkümmel, schwarzer Sesam, Fenchel,
-- Bockshornklee, Macis

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 05.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Rote Bete schälen und in schmale Scheiben schneiden (ich verwende dazu einen Handschuh). Karotten waschen und in Scheiben schneiden. Mandarine schälen und in Scheiben schneiden.

Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Gemüsescheiben darin anbraten, dabei immer mal wenden. Die Gewürze mörsern und zusammen mit den Mandarinenscheiben zu dem Gemüse geben. Umrühren oder schütteln und alles zusammen noch etwas brutzeln lassen.

Mit grobem Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
=====

KüchenAtlas-Blogparade: WintergemüseDer Küchen-Atlas-Blog fragt nach ungeliebten Wintergemüsen. Der Ruf von Kraut, Rüben und Co. soll aufpoliert werden.

Rote Bete ist eine meiner liebsten Gemüsesorten, was viele nicht verstehen können. Wenn ich dann nachfrage, kennen sie nur sauer eingelegte Kugeln aus dem Glas oder die vorgekochten aus der Plastikverpackung...

Dabei lässt sich mit frischen Knollen so viel anstellen. Stöbert mal hier auf meiner Seite, da finden sich eine Menge weitere Rezepte mit roter Bete.

Da dieses Gericht auch ohne tierische Produkte auskommt und heute Freitag ist, reiche ich es zudem beim Tierfreitag ein. Super, was da die letzten Monate schon zusammen gekommen ist! Für die visuell orientierteren gibt es auch ein Pinterest-Board.

Donnerstag, 20. November 2014

Hellgrüner Banane-Melonen-Smoothie

Grüne Smoothies gibt es bei uns häufig, ich habe ja schon einige davon verbloggt. Meist mische ich zusammen, wonach mir gerade ist und was ich an frischem Grün im Garten finde.

Manchmal schmeckt es gut und manchmal eher nicht so besonders...

Dies hier war eine Kombination, die super harmonierte. Daher kommt sie, trotz langweiligem Foto, auf den Blog.

Hellgrüner Banane-Melonen-Smoothie

Ich hatte eine frische Banane, man kann aber auch gefrorene nehmen. Entsprechend kann man mit Wasser oder Eis spielen, je nachdem, ob man den Smoothie eher kühler oder zimmerwarm trinken möchte.


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hellgrüner Banane-Melonen-Smoothie
Kategorien: Getränke, Smoothie, Frühstück
Menge: 3 Gläser


Zutaten

1Banane
1/4Honigmelone
2StangenSellerie
2HandvollGrüne Blätter, z.B. Pflücksalat, Brennnesseln u.
-- ä.
1-2Teel.Erdmandelmus
2-3Essl.Haferflocken
Wasser

Quelle

improvisiert
Erfasst *RK* 18.10.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Alle Zutaten zusammen in den Standmixer geben und gut durchmixen.

Im Vitamix das Programm "Smoothies" wählen.

Je nach persönlichem Geschmack kann man statt Wasser auch Eiswürfel oder Crushed Ice verwenden.
=====

Mittwoch, 19. November 2014

Eingeschnittene Klöße

Ich wollte ja noch zeigen, was man mit einem Zuviel an Klößen anfängt! Wenn man selber Klöße macht, hat man ja einen gewissen Aufwand und daher macht man gerne ein paar mehr. Der Grund dafür ist, dass man am Tag danach auch noch etwas davon hat.

Da Kartoffelklöße in Franken klassischerweise am Sonntag zubereitet werden, sind sog. eingeschnittene Klöße das typische Montagsgericht. Man bereitet sie zuhause zu und kann sie auch, wenn man Glück hat, in Gastwirtschaften bekommen. Es handelt sich dabei um abgetropfte, abgekühlte Klöße, die man in Scheiben schneidet und oft mit Zwiebeln und Speck anbrät. Dazu kommen normalerweise Eier, aber Variationen gibt es viele.

Eingeschnittene Klöße mit Gemüse

Ich finde, den Speck braucht's nicht und ich mag die Klöße gerne mit etwas knackig frischem Gemüse. Also habe ich einen Rundumschlag gemacht und angebraten, worauf ich gerade Appetit hatte.

Zubereitung Eingeschnittene Klöße mit Gemüse

Parallel in einer zweiten Pfanne habe ich die Kloßscheiben angebraten und da kam mal wieder meine Natur durch: Ich habe für so was einfach keine Geduld! Bratkartoffeln kann ich auch nicht, und die Kloßscheiben hätten es sicher auch lieber gehabt, wenn sie langsam von beiden Seiten und ordentlich gewendet mit Liebe, Aufmerksamkeit und Gefühl hätten braten dürfen.

Optisch also nicht so der Bringer, aber geschmeckt hat's. :-)


==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Eingeschnittene Klöße mit Gemüse
Kategorien: Gemüse, Kartoffel, Franken
Menge: 2 Personen

Zutaten
4Kartoffelklöße
Öl, z.B. Olivenöl oder Rapsöl
1Zwiebel
2Eier
Salz, Pfeffer, Muskat
H GEMISCHTES GEMÜSE, Z.B.
1Karotte
1Knoblauchzehe
1Spitzpaprika
2Karotten
1StangeSellerie
H ZUM DEKORIEREN
1Essl.Petersilie; gehackt
2Kapuzinerkresseblüten; wer hat und mag

Quelle

überliefertes Rezept, auf meine Art abgewandelt
Erfasst *RK* 17.11.2014 von
Barbara Furthmüller

Zubereitung

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Gemüse waschen, rüsten und klein würfeln. Mit etwas Öl in einer Pfanne anbraten, dabei immer wieder wenden.

Die Klöße in Scheiben schneiden. Eine Pfanne erhitzen und die Kloßscheiben darin anbraten, so dass eine Kruste entsteht.

Beide Pfanneninhalte zusammenkippen und leicht unterheben. Die Eier mit Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und darüber geben. Noch kurz brutzeln lassen, so dass eine Art Rührei entsteht.

Nochmal abschmecken und mit Petersilie und den Blüten bestreut servieren.
=====

Ein klassisches überliefertes deutsches vegetarisches Gericht, das der Seele gut tut. Das passt für zwei aktuelle Events. :-)

Seelenfutter

Vegetarische Weltreise - Deutschland

LinkWithin

Blog Widget by LinkWithin